BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Wie lange dauert eine Rückantwort auf eine Bewerbung?  (Gelesen 15243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lampuser

Deine Vorverwendung, oder dein jetziger Job ist denen egal. Es geht um die Besetzung von Dienstposten, wenn die geforderten Anforderungen erfüllt werden, ist es also egal ob du SaZ, Handwerker oder Sonstwas bist.

Ein Tipp wegen der Bewerbung: Bevor ihr euch abmüht mit einem Bewerbungsschreiben, nutzt das Online-Portal zur Bewerbung. Da einfach ausfüllen und die melden sich.
So hat es zumindest bei mir stressfrei funktioniert und das ist nun einige Jahre her.
 



fschjgt10

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Letzter Login :14. August 2017, 13:10 Uhr
Also ich hab mich am 24.9. per Post beim KC Stuttgart beworben, am 9.10. habe ich ihnen den fehlenden handschriftlichen Lebenslauf zugesendet und danach hab ich nichts mehr gehört bis jetzt.

Gibt es jemanden, der sich auch für die Einstellung zum November 2014 beworben hat und der schon eine Antwort bekommen hat, oder der informationstechnisch schon ein bisschen weiter ist als ich?

Gruß
fschjgt10
 


 

Bewerbung bei der BwF

Begonnen von Weipi

Antworten: 1
Aufrufe: 3037
Letzter Beitrag 03. Dezember 2009, 22:49 Uhr
von Flohfeuerwehr
Bewerbung als KDV\'ler Sinnvoll?

Begonnen von Mkvenner

Antworten: 5
Aufrufe: 3642
Letzter Beitrag 12. März 2010, 17:21 Uhr
von Flohfeuerwehr
Bewerbung als Ersatzdienstleistender

Begonnen von Fireman2010

Antworten: 2
Aufrufe: 2892
Letzter Beitrag 27. April 2010, 10:34 Uhr
von Fireman2010
Zeitpunkt der Bewerbung

Begonnen von Wallberg

Antworten: 10
Aufrufe: 7215
Letzter Beitrag 30. November 2010, 12:19 Uhr
von SG
Bewerbung bei der BwF

Begonnen von Michel_87

Antworten: 6
Aufrufe: 6662
Letzter Beitrag 16. Dezember 2010, 18:44 Uhr
von bosph1990

bundeswehr-feuerwehr.de
Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!