BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Wie sieht der praktische Teil des Auswahlverfahrens aus?  (Gelesen 10006 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 940
    • Dankeschön: 174 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 23:28
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Der Praktische Teil beinhaltet (vormittags):


    Merkblatt für den sportlichen, schriftlichen und mündlichen Teil der Aufnahmeprüfung

    Je weniger Zeit bzw. je mehr Leistung man erbracht hat, desto besser steht man natürlich da.
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     



    Reinie78

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :14. Februar 2014, 15:16 Uhr
    Wie kann man sich denn am besten auf den praktischen Teil vorbereiten?
     


    Perlo

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :02. Juli 2015, 19:02 Uhr
    Danke für die Info Martin!

    Jetzt mal eine Frage an alle Forumsmitglieder.

    Ein Freund hat demnächst seine Aufnahmeprüfung und hat mich gefragt, wie er sich am besten Vorbereiten soll.
    Leider weiß ich selber nicht genau wie ich ihm da helfen soll, habt ihr vielleicht eigene Erfahrungen oder Ideen ?

    Gruß Perlo
    Sag niemals nie
     


    Abraxsas

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 109
    • Dankeschön: 10 mal
    • Letzter Login :08. März 2019, 21:04 Uhr
    Hallo Perlo,

    ganz Ehrlich ich verstehe die Frage jetzt nicht so ganz. Im ersten Post gibt es einen Linkt da steht der Test quasi 1:1 drin. Die Vorbereitung ist doch eigentlich "nur" alle Anforderungen aus dem Test zu erfüllen.

    Oder geht es eher um etwas spezielles?

    Gruß
    Tim
     



    Mike-D

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 9
    • Letzter Login :14. Mai 2019, 22:26 Uhr
    Damit ich den Ablauf des Sprinttest richtig verstehe:
    1. Ich liege in Bauchlage.
    2. Ich sprinte eine Strecke von 10m zu einer Pylone und dann wieder 10m zurück.
    3. Am Startpunkt wieder in Bauchlage, Hände hinterm Rücken zusammen.
    4. Das Ganze noch ein 2., 3., 4., 5. Mal.
    5. Beim 6. Durchgang laufe ich nur nochmal zur Pylone hin und bin im Ziel.

    So richtig?
     


    Maik R.

    Damit ich den Ablauf des Sprinttest richtig verstehe:
    1. Ich liege in Bauchlage.
    2. Ich sprinte eine Strecke von 10m zu einer Pylone und dann wieder 10m zurück.
    3. Am Startpunkt wieder in Bauchlage, Hände hinterm Rücken zusammen.
    4. Das Ganze noch ein 2., 3., 4., 5. Mal.
    5. Beim 6. Durchgang laufe ich nur nochmal zur Pylone hin und bin im Ziel.

    So richtig?

    Korrekt
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Mike-D


     

    Erfahrung mündlicher Teil Auswahlverfahren

    Begonnen von MEberhard

    Antworten: 4
    Aufrufe: 10297
    Letzter Beitrag 24. Juni 2010, 16:21 Uhr
    von MEberhard
    Punktesystem Sporttest und schriftlicher Teil

    Begonnen von GaKo

    Antworten: 2
    Aufrufe: 4990
    Letzter Beitrag 01. März 2016, 20:40 Uhr
    von GaKo
    Ausfallqoute mündlicher Teil des Auswahlverfahren?

    Begonnen von smud2205

    Antworten: 3
    Aufrufe: 3420
    Letzter Beitrag 29. Mai 2017, 09:25 Uhr
    von vossi-gf
    Reicht das Dt. Sportabzeichen für den sportl. Teil des Auswahlverfahrens aus?

    Begonnen von Martin

    Antworten: 0
    Aufrufe: 4481
    Letzter Beitrag 18. Juli 2012, 16:08 Uhr
    von Martin
    Wie sieht der mündliche Teil des Auswahlverfahren aus?

    Begonnen von Martin

    Antworten: 17
    Aufrufe: 19274
    Letzter Beitrag 07. Mai 2018, 12:48 Uhr
    von Martin

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!