BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Amtsärtzliche Untersuchung Beamtentauglichkeit / G26.3  (Gelesen 24386 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mike-D

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Letzter Login :14. September 2019, 00:32 Uhr
Was mir noch nicht ganz klar ist:

1. Wo findet die ärztliche Untersuchung statt? Muss ich dafür auch wieder ins KarrC nach Düsseldorf (dort habe ich die anderen Tests gemacht) oder kann ich das bei einem KarrC in Wohnortnähe machen oder beim Truppenarzt der nächsten Kaserne? Letzteres wäre ja wohl zu einfach.

2. Wie lange dauert es ungefähr nach dem mündlichen Test, bis man zum Arzt muss? Der mündliche Test ist Mitte Mai, nur eine Zusage danach ist ja ohne Arzt nichts wert.

3. Lohnt es sich, eine zwei Monate alte G26-Untersuchung für die Freiwillige Feuerwehr vom Amtsarzt des Landkreises mitzunehmen? Sprich, wird die anerkannt? Wäre auch zu einfach, oder?

Schonmal Danke für Antworten.
 



Jopitz

1. Die Untersuchung findet im Karrierecenter statt, jedenfalls bei mir in Hannover.

2. Das dauert ein paar Wochen.
Du bekommst irgendwann falls die Auswahl Kommission dich nach dem mündlichen Assessment für tauglich hält Post vom ärztlichen Dienst mit einem Terminvorschlag.

3. Unbedingt zur Untersuchung mitnehmen, solange die gültig ist wird sie anerkannt.
 


Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Dankeschön: 86 mal
  • Letzter Login :15. September 2019, 21:58 Uhr
3. Unbedingt zur Untersuchung mitnehmen, solange die gültig ist wird sie anerkannt.
Bitte nie solche pauschalen Aussagen machen.
Das kann jeder Arzt für sich selbst entscheiden.
Bei uns damals wurde sie nur anerkannt, wenn sie max 3 Monate alt ist.
Die wollen schließlich wissen ob du jetzt tauglich bist und nicht ob du vor 3 Jahren mal tauglich warst.
 


Jopitz

Die Frage war ja auch ob sie anerkannt wird wenn sie 2 Monate alt ist und nicht ob sie anerkannt wird wenn sie 3 Monate oder 3 Jahre alt ist.

 



Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Dankeschön: 86 mal
  • Letzter Login :15. September 2019, 21:58 Uhr
Die Frage war ja auch ob sie anerkannt wird

Ja und du schriebst, solange sie gültig ist, wird sie anerkannt.
Da sie 3 Jahre gültig ist, wird sie deiner Meinung nach anerkannt und das ist schlichtweg falsch.
Es gibt auch Ärzte die erkennen sie gar nicht an.
 


Mike-D

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Letzter Login :14. September 2019, 00:32 Uhr
Man muss ja auch angeben, ob man Medikamente nimmt. Ich habe vor einiger Zeit vom Arzt ein Blutdruckmedikament bekommen, weil der leicht erhöht war. Die Werte haben sich auch schon verbessert, aber ganz absetzen mache ich noch nicht.

Kann das Probleme geben?

Beim zivilen Amtsarzt für die G26 für Freiwillige Feuerwehr war es kein Problem.
 


Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Dankeschön: 86 mal
  • Letzter Login :15. September 2019, 21:58 Uhr
Man muss ja auch angeben, ob man Medikamente nimmt. Ich habe vor einiger Zeit vom Arzt ein Blutdruckmedikament bekommen, weil der leicht erhöht war. Die Werte haben sich auch schon verbessert, aber ganz absetzen mache ich noch nicht.

Kann das Probleme geben?

Beim zivilen Amtsarzt für die G26 für Freiwillige Feuerwehr war es kein Problem.

Ausschlusskriterium.

Erkrankungen oder Veränderungen des Herzens oder des Kreis-laufs mit Einschränkung der Leistungs- oder Regulationsfähigkeit,Blutdruckveränderungen  stärkeren  Grades,  Zustand  nach Herzinfarkt.

Was stärkeren Grades ist kann dir hier niemand sagen.
Der Arzt ist da absolut frei in seiner Entscheidung.

Bei der G26.3 für die FF kann der Arzt sagen, macht nichts, dir geb ich sie jetzt, in 3 Jahren seh ich ihn eh wieder.
Der Amtsarzt dagegen kann sagen, wenn der jetzt schon Probleme hat nehme ich ihn gar nicht.
Ich binde mir keinen Beamten ans Bein, der noch 40 Dienstjahre vor sich hat.

Sorry, aber gerade medizinische Fragen sind hier absolut fehl am Platz, die kann dir niemand zuverlässig beantworten.
Probiers, wenns klappt ist super, wenns nicht klappt, hast du es wenigstens probiert.
 


 

bundeswehr-feuerwehr.de
Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!