BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Bescheide Mehrarbeitsvergütung -der Countdown läuft-  (Gelesen 9418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Karsie

    Hallo Kollegen,
    das erste Halbjahr 2015 nähert sich dem Ende, der Juni ist auch bald vorbei.
    Ja da fällt mir doch was ein:
    Zitat
    Das Zentrum für Brandschutz hat nunmehr Ende letzter Woche angerufen und um Fristverlängerung bis Ende Juni 2015 gebeten – es wurde zugesagt, dass die gestellten Anträge bis dahin beschieden werden…
    Ein Blick ins dienstliche Postfach - ziemliche Leere -
    Ein Blick auf den Kalender - 4 Tage noch -
    Tja währe da nicht der Streik unsere Post, wer weiß was da in meinem /unserem Postfach schon alles schlummern würde.
    Aber wenn ich so recht bedenke - Entscheidungen ZBrdSchBw - wiederspricht sich irgendwie.
    Ich währe nicht abgeneigt eine kleine Wette anzubieten: Ein Brief oder doch wieder kein Brief fristgerecht zum 01.07.2015.
    Wo geht die Reise hin ?

    ein recht gespannter kleine Feuewehrmann ohne Zukunft

    PS: manche sagen auch Satire dazu ( falls es wieder der ein oder andere in den falschen Hals bekommt)


     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Andichan, elagabalu, Bordercolliefan



    Andichan

    Ein Schelm der böses denkt und doch liegt die Wahrheit gar nicht so weit entfernt. So zumindest denkbar wenn man sich an die Info vom VBB vor gut einem Monat erinnert. Die (Warte) Zeit, die vielen Kollegen eh schon viel zu lang ist, kann durch ein Verzögern von wem oder durch welche Umstände auch immer zu verantworten ist, für die Kollegen denen es betrifft kann nur durch weiteres Unverständnis und Kopfschütteln begleitet werden. Eigentlich sehr schade, da man vielleicht im äußersten hinteren Kopf an das Gute glaubt.
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Bordercolliefan


    Nitro

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 21
    • Letzter Login :19. März 2018, 14:47 Uhr
    Moin,
    bei mir ist nichts angekommen,und ich glaube da wird auch nichts mehr passieren.
    Die werden das wohl aussitzen.
     


    Andichan

    Hallo.
    Das die Bescheide nicht pünktlich da sein werden, war irgendwie schon zu erwarten. Wer nun die Schuld trägt wird wohl ein Rätsel bleiben. Da die Post streikt könnte auch dazu beitragen. Bis gestern hatte auch der VBB nichts geschrieben obwohl die sonst recht schnell waren,wenn was neues zu berichten war. Schön wäre jedoch,wenn vom Zentrum auch mal ne kleine Reaktion kommen würde.

    Was meint der, unser Verband dazu.
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     



    crachfire

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :11. Februar 2019, 19:03 Uhr
    Der Verband? Das ich nicht lache!!!
     


    kardinal

    Soeben vom VBB auf Facebook gepostet:

    Bundeswehrfeuerwehr – neuer Sachstand in Zusammenhang mit der Abgeltung der Mehrarbeit

    Am 01. Juli 2015 lief die von uns gesetzte Frist in Sachen Abgeltung von als Mehrarbeit geleistetem Bereitschaftsdienst aus. Das Zentrum für Brandschutz hat nun Ende Juni damit begonnen, die entsprechenden Bescheide zu versenden. Diese sind dem dbb Dienstleistungszentrum am 01. Juli 2015 zugegangen. Der Tenor aller dieser Bescheide ist bislang: Die Ansprüche auf Abgeltung von Mehrarbeit in Form von Bereitschaftsdienst sind bereits vollständig durch die Gewährung von Mehrarbeitsvergütung abgegolten worden. Ein weiterer Ausgleichsanspruch besteht nicht (mehr).

    Argumentiert wird – soweit Ansprüche auf Freizeitausgleich oder finanziellen Ausgleich entstanden sind - sind diese durch die Mehrarbeitszeitvergütung nach der Bundesmehrarbeitsvergütungsverordnung (BMVergV) abgegolten worden. Die Abgeltung des Bereitschaftsdienstes durch Mehrarbeitsvergütung sei mit 100 % als Anwesenheitszeit als Grundlage berücksichtigt, die entsprechende Vergütung wurde dann mit dem Faktor 50 % berechnet. Es bestehe weder nationalrechtlich noch europarechtlich ein Anspruch darauf, dass Bereitschaftsdienst wie „Volldienst“ vergütet wird.

    Die von der Bundeswehr vorgenommene Ausgleichsbemessung sei rechtlich nicht zu beanstanden. Dem ständen auch jüngere verwaltungsgerichtliche Urteile nicht entgegen, da in diesen Urteilen europarechtswidrige Zuvielarbeit Grundlage war.

    Wir werden nun die Sach- und Rechtslage eingehend prüfen und werden dann wieder berichten, wie wir weiter vorgehen werden.

     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Andichan


  • Beitrag Starter
  • Karsie

    Hurra er ist da, naja zumindest beim VBB.

    Aber mal so ne Frage in den Raum geworfen.
    Haben wir nicht gegen die 1/6 Regelung Einspruch erhoben ?
    Ich lese da was von 50%.
    Oder macht mich die Temperatur etwas schusselig.

    mit kollegialen Gruß
     


    Andichan

    Hurra er ist da, naja zumindest beim VBB.

    Aber mal so ne Frage in den Raum geworfen.
    Haben wir nicht gegen die 1/6 Regelung Einspruch erhoben ?
    Ich lese da was von 50%.
    Oder macht mich die Temperatur etwas schusselig.

    mit kollegialen Gruß

    Die 1/6 Regelung war meines Wissens  für uns nie existent.
    Mit der Mehrarbeitsvergütungsordnung wurde schon immer von 50% gesprochen. Aber welche 50% waren es nun wirklich?

    In diesem, unserem Fall geht mir wahrscheinlich irgend etwas vorbei.

    Ausgerechnet der Bund hat sich also an die Regeln gehalten?
    Dies können alle anderen glauben, doch lasst mich da außen vor.
    Ich habe einen anderen Glauben. :-X
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     



    lampuser

    Ich bin auch beim VBB.... und habe bisher nichts bekommen.

    Also bei uns lief das auch mit der 1/6 Regelung.
     


  • Beitrag Starter
  • Karsie

    @lampuser
    falls du meinen Kommentar meinst

    Zitat
    Hurra er ist da, naja zumindest beim VBB.

    Aber mal so ne Frage in den Raum geworfen.
    Haben wir nicht gegen die 1/6 Regelung Einspruch erhoben ?
    Ich lese da was von 50%.
    Oder macht mich die Temperatur etwas schusselig.

    Ich habe auch nichts vom VBB bekommen, bezog mich auf deren Facebookseite.

    Nur um evtl. Missverständnisse vorzubeugen
     


    lampuser

    Eilt!
    Wer hat noch den Mustertext vom Widerspruch ausm Dez 2013?
    Bitte um schnelle Antwort. Danke.

     


    lampuser

    Nochmals der Aufruf. Hat jemand noch das Schreiben?

    Grüße
    lampuser
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!