BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Krankenversicherung  (Gelesen 5339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Michael

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 27
    • Letzter Login :14. März 2019, 13:23 Uhr
    am: 12. August 2011, 17:51 Uhr
    Hallo zusammen,

    wie sieht es aus mit der Krankversicherung. Ich habe mir zwar alles durchgelesen,
    aber kann mir das einer in Einfacher form erklären.
    Ich verstehe es so, das man zwischen 50 und 80% bezahlt kommt und den Rest muss man selber zahlen bzw. die Versicherung, wenn man eine gemacht hat. Aber zahlt man dann mehr in eine Privaten KV wenn man Verheiratet ist und ein Kind hat. Als man gesetzlich bezahlen würde. Vor allem wenn einer Person eine ungewissen Krankheitsstand hat?

    Gruß Mic
     



    Alexander

    Antwort #1 am: 12. August 2011, 17:58 Uhr
    Obs stimmt weiß ich nicht, irgendwo hab ich mal gelesen das du dich mittlerweile restkostenversichern MUSST
    Auf jedenfall mußt du aber immer eine Pflegeversicherung abschließen.
    Ja es gibt 50-80%
    50% für dich wenn du keine Kinder oder 1 Kind hast.
    70% für dich wenn du 2 und mehr Kinder hast und für die Frau.
    80% für deine Kinder.
    Jetzt wirds kompliziert.
    Wenn deine Frau über 400€ arbeitet ist sie ja selber versichert.
    Dann kann sie gar nicht bei dir versichert sein, wenn du verheiratet bist müssen die Kinder über dich laufen und sie können nicht in die Familienversicherung der Frau.
    Auf deutsch, du kannst eigentlich nicht wählen.
    Wählen kannst du nur wenn du ein Kind hast, deine Frau selber arbeitet und du nicht verheiratet bist.
    Dann kannst du wählen ob das Kind familienversichert wird oder pkv.
    Was heißt denn ungewiss?
    Entweder die Person ist vorerkrankt dann mußt du es angeben und zahlst bis zum 3 fachen gesunden Beitrag oder die Person ist gesund, dann gibst du nichts an, entweder die Versicherung glaubt es und nimmt die Person an oder sie fordert ärztliche Unterlagen an etc.
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 940
    • Dankeschön: 174 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 20:56
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Antwort #2 am: 13. August 2011, 08:31 Uhr
    Ich pin es hier von den FAQ's trotzdem noch mal ran, es ergänzt das ganze. (Ich dachte es ist verständlich?)   :huh:

    Wie ist das mit der Beihilfe / Krankenversicherung für Beamte?
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


    Alexander

    Antwort #3 am: 23. August 2011, 19:51 Uhr
    Zitat von: "Alexander" post=1026

    Jetzt wirds kompliziert.
    Wenn deine Frau über 400€ arbeitet ist sie ja selber versichert.
    Dann kann sie gar nicht bei dir versichert sein, wenn du verheiratet bist müssen die Kinder über dich laufen und sie können nicht in die Familienversicherung der Frau.


    So, ich wurde von einem Kollegen informiert das diese Information von der GKV falsch ist.
    Eine Familienversicherung für das Kind scheidet nur aus, wenn der Mann aktuell über 4.125€ Brutto im Monat verdient.
     



    Matze

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 41
    • Letzter Login :10. April 2019, 06:20 Uhr
    Antwort #4 am: 09. Juni 2014, 22:04 Uhr
    Was sind so in der Regel für Beiträge zu zahlen? Gibt es was zu beachten, wenn man eine Krankenversicherung abschließt?
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 940
    • Dankeschön: 174 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 20:56
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Antwort #5 am: 09. Juni 2014, 22:40 Uhr
    @Matze

    hast du dir die vorherigen Beiträge mit den darin befindlichen Hilfe-Links schon mal genauer durchgelesen?

    Versicherungsbeiträge sind von bis zu betiteln. Alles abhängig von deinem Eintrittsalter, deinem evtl. Risikozuschlag, Kinder ja oder nein, ledig oder verheiratet. Usw.

    ...nicht zu vergessen welche Vers.Gesellschaft du wählst und welche Leistungen du zusätzlich wünscht.
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


     

    Krankenversicherung

    Begonnen von Blackwater281

    Antworten: 2
    Aufrufe: 3456
    Letzter Beitrag 05. März 2012, 20:46 Uhr
    von Martin
    Wie ist das mit der Beihilfe / Krankenversicherung für Beamte?

    Begonnen von Martin

    Antworten: 8
    Aufrufe: 16361
    Letzter Beitrag 25. Januar 2017, 09:33 Uhr
    von fwone
    Krankenversicherung

    Begonnen von Hennes

    Antworten: 2
    Aufrufe: 3033
    Letzter Beitrag 30. März 2016, 16:02 Uhr
    von Martin

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!