BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Ablauf duales Studium gD  (Gelesen 622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Grisu89

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :26. September 2022, 14:56 Uhr
    am: 26. September 2022, 08:14 Uhr
    Guten Morgen zusammen,

    hat jemand Erfahrung mit dem dualen Studium?´
    Mich würde der Ablauf der Ausbildungszeit/Studienzeit und die jeweiligen Ausbildungsorte interessieren.

    z.B.
    1. 6 Monate 1. Semester Studium, Wuppertal
    2. 6 Monate FW-B1-Lehrgang, Stetten a. kalten Markt
    3. 6 Monate 2. Semester Studium, Wuppertal
    ....

    Es wäre schön, wenn mir hier jemand einen ungefähren Ablaufplan geben könnte.

    Außerdem hätte ich gerne Erfahrungen von bisherigen Studierenden, wie die Auslastung in den 3.5 Jahren ist. Ich stelle mir das recht sportlich vor in dieser Zeit Bachelor und B1-B4/5 mit entsprechender Vorbereitung unterzubringen.
    Ist das ganze zeitlich gut verteilt, oder kommen teilweise viele Prüfungen gleichzeitig?
    Wie ist es mit der wohnsituation? Ist ein Hauptwohnort nahe Wuppertal sinnvoll und dann eine Beherbergung in Stetten zu den jeweiligen Feuerwehrpraktischen Zeiträumen?

    Außerdem würde mich interessieren, ob der Sporttest für das duale Studium identisch mit dem mD ist. Ich finde leider nur den Sporttest hierzu.

    Vielen Dank für die Erfahrungen.

    MkG
     



    chrmoehl

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 13
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :13. November 2022, 21:20 Uhr
    Antwort #1 am: 27. September 2022, 09:16 Uhr
    Hallo,
    zuerst: Ich habe nicht das duale Studium gemacht, sondern nur die Laufbahnausbildung. Aber ich habe Kollegen die den Weg gegangen sind. Wenn jemand eine qualifiziertere Meinung hat 👍.

    Nach meinem Wissen gibt eine kurze Einführungsphase in Bergen (2 Wochen).
    Dann geht es nach Wuppertal zum Studieren. Das Studium ist immer zu Vorlesungszeiten.
    In den Semesterferien erfolgen die feuerwehrtechnische Ausbildung in Bergen und/oder die Praktika auf den Feuerwachen oder Behörden. Die Prüfungen werde auch in den Semesterferien geschrieben. Das macht es in der Tat dann recht sportlich.
    In Wuppertal muss man sich glaube ich selbst um eine Wohnung kümmern. In Bergen wohnt man in großräumigen WGs in alten Britischen Offizierswohnungen. 120m² mit 3 Leuten. Nicht immer alles ganz neu aber man kann es aushalten.
    Mit Stetten hat man eigentlich nicht zu tun. Die Schule für gehobenen Dienst in Bergen Loheide, circa 30km nördlich von Celle.

    Eine alternative Überlegung ist erst ein Studium zu machen und sich dann auf eine Laufbahnausbildung zu bewerben. Vorteil ist hier, dass man das studieren kann was man wirklich will und auch wo man will. Man hat zeitlich nicht ganz soviel Druck.
    Nachteil ist das man das Studium selbst finanzieren muss.

    Ich hoffe die Infos bringen dich etwas weiter.🚒
    Der Quotient aus Energie und Masse entspricht der Summe der Kathetenquadrate
     


     

    Einstellung mit Abitur, nicht-technischem Studium und einigen Nebentätigkeiten?

    Begonnen von tester2019

    Antworten: 2
    Aufrufe: 4108
    Letzter Beitrag 12. Juni 2019, 13:38 Uhr
    von Sinus
    Auswahlverfahren gfD mit integriertem Studium

    Begonnen von black____tiger

    Antworten: 2
    Aufrufe: 562
    Letzter Beitrag 12. November 2022, 16:14 Uhr
    von KevKev
    Duales-Studium: Bachelor of Science im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

    Begonnen von Mroennecke1983

    Antworten: 0
    Aufrufe: 5194
    Letzter Beitrag 15. November 2018, 21:34 Uhr
    von Mroennecke1983

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!

    SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal