BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Marine-Feuerwehren 1989  (Gelesen 2338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Dragoner

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 2
    • Letzter Login :02. September 2011, 06:49 Uhr
    am: 17. Juli 2011, 10:27 Uhr
    Hallo,
    wenn ich mich kurz vorstellen darf: Ich arbeite an einer Studie zur Organisationsgeschichte der Bundeswehr zum Ende des Kalten Krieges, also 1989. In diesem Zusammenhang ist eine ganz spezielle Frage aufgetaucht: Bei der Marine finden sich die Feuerwehren in der Regel nicht als eigene Dienststellen ausgewiesen und sind daher für den genannten Zeitraum aus den verfügbaren Unterlagen kaum ausfindig zu machen. Ausnahme: Die Marinefliegerhorstfeuerwehren und einige Stützpunktfeuerwehren. Nach den vorhandenen Daten konnten bisher für 1989 festgestellt werden:
    - Marinefliegerhorstfeuerwehr Jagel
    - Marinefliegerhorstfeuerwehr Eggebek
    - Marinefliegerhorstfeuerwehr Nordholz
    - Marinefliegerhorstfeuerwehr Holtenau
    - Stützpunktfeuerwehr Olpenitz
    - Stützpunktfeuerwehr Borkum
    Es muss aber noch eine ganze Menge mehr Feuerwehren im Bereich der Marine gegeben haben (und teilweise bis heute geben), u.a. bei den Marinedepots, wohl aber auch bei einigen hier nicht genannten Stützpunkten.
    Nun hoffe ich, dass hier im Forum jemand aus dieser Zeit noch Kenntnisse hat und mir weiterhelfen kann.

    Gruß
    Dragoner
     



    Schmid

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 11
    • Letzter Login :09. Juni 2012, 10:49 Uhr
    Antwort #1 am: 18. Juli 2011, 07:35 Uhr
    Hallo Dragoner,

    es fehlen bei deiner aufzählung alle Fw der ehem. DDR / NVA Marine (z. B. Rostock Warnemünde). Allerdings kann ich nicht sagen ob die NVA Marine die Fw teilstreitkräfte gebunden organisiert waren.
    Im Westen hat es mit ziemlicher sicherheit schon  vor `89 in wilhelmshaven eine Fw gegeben.

    Gruß, schmid
     


  • Beitrag Starter
  • Dragoner

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 2
    • Letzter Login :02. September 2011, 06:49 Uhr
    Antwort #2 am: 24. Juli 2011, 18:55 Uhr
    Hallo Schmid,

    danke für den Hinweis. WHV war mir bekannt. Die Feuerwehr des Arsenalbetriebs war im gesamten Standort für den Brandschutz verantwortlich. In Kiel muss das anders gelöst worden sein, es gab jedenfalls keine hauptamtliche Feuerwehr beim dortigen Arsenalbetrieb.

    Meine Anfrage bezieht sich ausschließlich auf die Bundeswehr, nicht NVA.

    Gruß
    Dragoner
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!