BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Reform und Bw-Feuerwehr  (Gelesen 5932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • kevin1981

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 34
    • Dankeschön: 2 mal
    • Letzter Login :08. April 2017, 19:31 Uhr
    • Feuerwache Eft-Hellendorf
    am: 28. Januar 2011, 09:42 Uhr
    Hallo Kollegen,  

    wollte einfach mal ein aktuelles Thema aufgreifen um evtl. die ein oder andere interessante Sache im Bezug auf die Reform und den Zusammenhang mit UNS zu diskutieren.
    Wenn man das Thema Bundeswehrreform hört, so ging es die letzte Zeit hauptsächlich um die Wehrpflicht. Ich denke der ein oder andere von uns kann etwas interessantes zu der ganzen Thematik beitragen was ausschließlich die Feuerwehr betrifft.


    Gruß an alle

    Kevin
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 72 mal
    • Letzter Login :Gestern um 22:08
    Antwort #1 am: 31. Januar 2011, 08:39 Uhr
    Das steht heute bei uns in der Tagespresse

    Rother Kaserne vor dem Aus?

    Bild: Rother Kaserne vor dem Aus? . Roth/Nürnberg (DK) Im Bundesverteidigungsministerium gibt es offensichtlich konkrete Vorbereitungen für die Schließung des Bundeswehrstandorts in Roth. Sowohl das dort stationierte Luftwaffenausbildungsregiment als auch das Kampfhubschrauberregiment scheinen vor dem Aus zu stehen.

    Roth/Nürnberg (DK) Im Bundesverteidigungsministerium gibt es offensichtlich konkrete Vorbereitungen für die Schließung des Bundeswehrstandorts in Roth. Sowohl das dort stationierte Luftwaffenausbildungsregiment als auch das Kampfhubschrauberregiment scheinen vor dem Aus zu stehen.

    Auch im oberbayerischen Altenstadt (Landkreis Weilheim-Schongau) geht die Angst um. Nach einem Bericht im "Münchner Merkur" wird die dortige Kaserne nach der Bundeswehrreform nicht mehr Luftlande- und Lufttransportschule sein. Es zeichne sich vielmehr ab, dass allenfalls bis 2017 eine zentrale Ausbildungseinheit für die Luftlande- und Lufttransportausbildung dort angesiedelt sein wird, hieß es.



    http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Rother-Kaserne-vor-dem-Aus-;art155371,2375671
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 824
    • Dankeschön: 112 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 22:33
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Antwort #2 am: 31. Januar 2011, 12:26 Uhr
    So langsam kommt die Katze aus dem SACK, würde ich mal sagen!
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 72 mal
    • Letzter Login :Gestern um 22:08
    Antwort #3 am: 31. Januar 2011, 13:25 Uhr
    Naja war ja klar das nach und nach irgendwelche Politiker, Staatssekretäre oder hohen Beamte irgendwas tröpfenweise rauslassen.
    Und das der Standort Roth verdammt schlechte Karten hat, weiß eigentlich auch jeder der 1&1 zusammenzählen kann, denn das der Bund nur noch die Hälfte der ursprünglich angedachten Anzahl an Tigern kaufen will ist ja schon lange ein offenes Geheimnis.
     



  • Beitrag Starter
  • kevin1981

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 34
    • Dankeschön: 2 mal
    • Letzter Login :08. April 2017, 19:31 Uhr
    • Feuerwache Eft-Hellendorf
    Antwort #4 am: 08. Februar 2011, 19:28 Uhr
    Hallo, das stand heute im Volksfreund.....

    Neben Standorten wie Warnemünde (Schnellboote) oder Wittmund (Luftwaffe) drohe auch einigen Bundeswehr-Niederlassungen in Bayern das Aus. Angesichts der Ankündigung von Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer, er werde um die Standorte im Freistaat kämpfen, heiße es im Verteidigungsministerium: «Die bayerische Industrie hat gerade im wehrtechnischen Bereich eine besondere Expertise und wird deshalb von neuen Spielräumen sicher auch profitieren.»


    Hier der ganze Bericht :http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/themendestages/brennpunkte/Themen-des-Tages-Reform-bedroht-bis-zu-40-Bundeswehr-Standorte;art64,2679071


    Gruß Kevin
     


    Schmid

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 11
    • Letzter Login :09. Juni 2012, 10:49 Uhr
    Antwort #5 am: 11. Juli 2011, 07:56 Uhr
    :( Grüß Gott miteinnander,

    um dieses Thema wieder zu beleben hier die neueste Pressemeldung:

    DIE STANDORTE MESZSTETTEN, LAUPHEIM UND DIE 10. PANZERDIVISION SIND VON DER REFORM BETROFFEN! DAS HEISST WOHL SCHLIESSUNG!

    Quelle: Bericht Südkurier vom 11.07.2011 (www.südkurier.de) und SWR Landesschau Bericht vom
    08.07.2011.

    Wieder mal erfährt´s der Feuerwehrmann aus der Presse!

    Gruß, Schmid
     


    bosph1990

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 36
    • Dankeschön: 7 mal
    • Letzter Login :14. Dezember 2017, 21:40 Uhr
     


    Feuerrauch01

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 34
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :24. Mai 2017, 09:01 Uhr
    Antwort #7 am: 26. Juli 2011, 08:07 Uhr
    Hallo,

    solange es nicht schriftlich Schwarz auf Weiß steht glaub ich von dem Gamzen gar nichts. Leute macht euch nicht verrückt, Tot gesagte Leben länger :)
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!