BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Muss ich während der Ausbildung den Rettungsschwimmer in Bronze machen?  (Gelesen 8138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Franke

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 19
    • Dankeschön: 2 mal
    • Letzter Login :18. November 2018, 16:54 Uhr
    Hallo,
    ich hätte eine Frage und zwar muss man zur Laufbahnprüfung den Rettungsschwimmer in Bronze haben bzw machen? und wie läuft das in der Ausbildung ab?

    Danke für Eure Antworten...


    Gruß Franke
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 891
    • Dankeschön: 78 mal
    • Letzter Login :19. November 2018, 18:01 Uhr
    Ja
    der Rettungsschwimmer steht auf dem Ausbildungsplan.
    In Stetten, der Ort in dem die Schule ist, betreibt die Bundeswehr ein Schwimmbad.
    Während der Sportausbildung wird dann der Rettungsschwimmer abgelegt.
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 899
    • Dankeschön: 148 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 13:04
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Hallo Franke,

    in der Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst in der Bundeswehr (LAP-mftDBwV) steht unter:

    Zitat
    § 12 Gliederung des Vorbereitungsdienstes
    ...
    (2) Die Anwärterinnen und Anwärter sollen im Rahmen der körperlichen Schulung das
    Deutsche Sportabzeichen und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze erwerben.


    Eigentlich ist während der Laufbahnausbildung genügend Zeit dieses zu erwerben. Wie das aktuell gehandhabt wird kann ich nicht sagen, es steht ja auch "sollen" und nicht "müssen" in der LAP-mftDBwV. Soweit ich das beurteilen kann wird dieses nach meiner Meinung etwas stiefmütterlich behandelt.

    @Alexander

    ...vielleicht kannst du aktuell etwas dazu sagen :blink:

    UUpps... da war er schon schneller :woohoo:
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


  • Beitrag Starter
  • Franke

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 19
    • Dankeschön: 2 mal
    • Letzter Login :18. November 2018, 16:54 Uhr
    Hallo,
    Danke für die Antworten. Hab des auch gelesen. Hab da auch gleich eine Frage dazu:
    Was meinst du damit mit "Steifmütterlich gehandhabt?" Ich bin ehrlich gesagt kein guter Schwimmer. :blush:  Kann man das dann in der Ausbildung irgendwie weg machen?
    Warum ist dann im sportlichen Auswahlverfahren kein Schwimmen dabei, wenn Dann so was gemacht werden soll? da war eigentlich nur Leichtaletik vertreten.

    Gruß Franke :S
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 891
    • Dankeschön: 78 mal
    • Letzter Login :19. November 2018, 18:01 Uhr
    Wir haben damals in der Ausbildung angefangen.
    Fertig machen konnten wir es nicht, da das Becken damals irgendwie saniert wurde.
    Also sobald die Möglichkeit besteht, Ausbilder und Schwimmmöglichkeit vorhanden ziehen die den Rettungsschwimmer durch.

    Wie Ausbildung wegmachen?
    Wenn dann kannst dich höchstens krank melden, da aber schwimmen öfters auf dem Dienstplan steht wirds irgendwann unglaubwürdig.
    Zum Feuerwehrmann werden gehört nunmal Leben retten mit dazu und das aus allen möglichen Lagen, eben auch aus dem Wasser.
     


    Popeye

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 8
    • Letzter Login :18. November 2011, 10:38 Uhr
    Hallo!

    Also, da ich gerade in Stetten bin und sich diese Diskussion auch schon bei uns stellte, möchte ich euch gerade schreiben, wie es momentan aussieht:

    Es SOLL das Rettungsschwimmerabzeichen in Bronze erworben werden, genau wie das DSA (deutsche Sportabzeichen).
    Es SOLL ...

    Sollte dies aus irgendwelchen Gründen auch immer nicht geschafft werden, gibt es keine Nachteile für uns, da dies lediglich als Nachweiß für den sportlichen Teil hier dienen soll.

    Das einzigste, was hier jedoch nachgewiesen werden muss, ist ein 200m Schwimmen in unter 6 Minuten, was jedoch für KEINEN, der den sportlichen Einstellungstest geschafft hat, ein Problem darstellen soll!

    Liebe Grüße von Stetten am kalten ("Arsch") Markt!
    Nur wer viel Spinat isst, kann groß und stark werden!  ;-)
     


    Keule

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 41
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :13. Dezember 2017, 20:49 Uhr
    Hallo,

    also ich persönlich habe den Rettungsschwimmer in Stetten auch nicht abgelegt. Die Zeit war auf jeden Fall da und es wurde auch durchgeführt, genau wie das Dt. Sportabzeichen.
    Es ist mir dadurch kein Nachteil entstanden und es hat nie jemand danach gefragt.
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!