BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Abgelehnt wegen des Migrationshintergrundes ?  (Gelesen 958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Sierra

    • Gast
    Guten Abend alle zusammen,

    eine Sache liegt mir am Herzen und deshalb wollte ich nachfragen ob es denn auch hier Leute gibt, denen es so ähnlich ergangen ist. Ich habe mich letztes Jahr auf die Stelle des Brandoberinspektoranwärters beworben und die entsprechende Auswahlverfahren absolviert. Vom Gefühl her lief es ziemlich gut, Sporttest so wie die Auswahlgespräche. Umso mehr überraschend war dann die Info, dass man weit hinten auf dem "Nachrückerplatz" gelandet ist  :o.  Auf Nachfrage wie das Ranking aussieht und wie viele Punkte erzielt wurden, bekam ich keine Antwort. Die Begründung war Datenschutz. Da mir die Feuerwehr sehr am Herzen liegt und ich von der Bundeswehr auch nicht abgeneigt war, kam die Nachfrage meinerseits ob ich mich noch einmal bewerben sollte, um die Leistung im Auswahlverfahren zu verbessern. Die Antwort war, dies sei nicht möglich, weil ich für ein Jahr, für eine Bewerbung gesperrt bin.
    Da ich einen Migrationshintergrund habe und auch einen nicht deutschen Namen, stell ich mir die Frage ob das einer der Gründe sein könnte. Schließlich musste man bei der Bewerbung in den Bögen angeben, wenn man aus den osteuropäischen Ländern kommt als Beispiel. Braucht MAD eventuell einfach mehr Zeit zum prüfen? Schließlich bin ich deutscher, hier zur Schule gegangen und auch hier Studiert und habe keine andere Heimat. Kann es aber trotzdem einer der Gründe sein  :(?
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 870
    • Dankeschön: 70 mal
    • Letzter Login :Gestern um 17:16
    Schließlich musste man bei der Bewerbung in den Bögen angeben, wenn man aus den osteuropäischen Ländern kommt als Beispiel.
    Ein Migrationshintergrund alleine ist definitiv kein Ablehnungsgrund und wurde auch sicher so nicht gemacht.
    Osteuropäisches Land ist auch nicht gleich osteuropäisches Land.
     


    lampuser

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 154
    • Dankeschön: 37 mal
    • Letzter Login :Gestern um 18:35
    Eine Prüfung durch den MAD kann aufgrund der familiären Situatution durchaus länger dauern.
    Es ist nunmal die Bundeswehr und kein kommunaler Arbeitgeber.
    Da musst du nun leider Geduld haben. Alle paar Wochen nachfragen wird da leider nicht helfen.
     


  • Beitrag Starter
  • Sierra

    • Gast
    Eine Prüfung durch den MAD kann aufgrund der familiären Situatution durchaus länger dauern.
    Es ist nunmal die Bundeswehr und kein kommunaler Arbeitgeber.
    Da musst du nun leider Geduld haben. Alle paar Wochen nachfragen wird da leider nicht helfen.

    Wofür ich auch völlig Verständnis habe! Es ist nur diese Ungewissheit die einen fertig macht  :( . Weil es ja eigentlich  gar nicht mal so schlecht lief im Auswahlverfahren... Nicht falsch verstehen, ich will keinem irgendwelche Vorwürfe machen. Es liegt mir nur sehr am Herzen ein Feuerwehrmann zu werden. Und die Bundeswehr ist nun mal mein Favorit.
     



    AllGeier

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 248
    • Dankeschön: 81 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 21:01
    Hallo Sierra,
    das es beim Einstellungstest sehr gut lief ist deine subjektive Wahrnehmung. Insbesondere beim Vorstellungsgespräch liegt man oft sehr daneben. Hier ist es schwierig als Aussenstehender dies zu beurteilen.
    Wenn du nun auf einem Nachrückerplatz bist und es überall gut lief, waren die Bewrber die nun vor dir sind besser! Es gibt nur eine begrenzte Zahl an Ausbildungsplätzen.
    Das du wegen deines Migrationshintergrund abgelehnt wurdest, ist definitiv nicht der Fall. Wir haben viele Kollegen die diesen haben! Es zählt ausschließlich die Leistung im Auswahlverfahren!!
    Die Beträge geben meine private Meinung wieder!
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!