BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Auslandseinsatz  (Gelesen 11220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    am: 26. Februar 2010, 19:13 Uhr
    Hallo zusammen,
    keine Ahnung ob das Thema hier rein paßt, frage aber trotzdem :-)
    Wer von Euch war schon mal im Auslandseinsatz (nicht nach Holland oder so), sondern Kosovo oder Afghanistan und könnte mir Tipps / Erfahrungen / Hinweise geben.?
    Mehr gerne auch per Mail.
    Gruß
    Hubert
    Gruß
    Hubert
     



  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    Antwort #1 am: 09. März 2010, 11:07 Uhr
    Hallo zusammen,
    gibt es denn hier niemanden, der mal mit der Bundeswehr als Feuerwehrmann im Ausland war? Kosovo, Afghanistan oder ähnlich? Habe mittlerweile durch eine PM gehört, das die Bundeswehr sogenannte Packlisten oder Checklisten verteilt. Wer hat seine solche zur Hand und könnte mir dieser zusenden?
    Bin für sonstige Infos, Tipps, Erfahrungen und Hinweise dankbar.
    Gruß
    Hubert
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 72 mal
    • Letzter Login :Gestern um 22:08
    Antwort #2 am: 11. September 2010, 14:32 Uhr
    Hallo,
    hast du mittlerweile Informationen erhalten?
    Mich würd aber nur Afghanistan interessieren.
    Wo und wie man dort als Feuerwehrmann eingesetzt wird.
    Gehts da auch raus auf Patrouille oder sitzt man auf dem Flugplatz fest?
    Gruß
    Alexander
     


  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    Antwort #3 am: 11. September 2010, 17:11 Uhr
    Hallo Alexander,
    leider habe ich wenig bis gar keine brauchbaren Antworten bekommen. Mag sein,das es an der Verschwiegenheitspflicht liegt.
    Ich denke, das es immer auf den Auftrag und vor allem auf den Stationierungsort ankommt.
    Ob man nur auf dem Flugplatz eingesetzt wird oder auch zur "Gebäudebrandbekämpfung". Oder als VB im Zeltlager, wenn keine festen Unterkünfte vorhanden sind. Oder auch nur als Liaison Officer, also Verbindungsmann und Berater der örtlichen Feuerwehr.
    Raus auf Patrouille kann ich mir kaum vorstellen.
    Ob es überhaupt "raus" geht, kommt auf die örtliche Sicherheitslage an.

    Gruß
    Hubert
    Gruß
    Hubert
     



    Grisu75

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 243
    • Dankeschön: 17 mal
    • Letzter Login :Gestern um 18:41
    Antwort #4 am: 15. September 2010, 10:16 Uhr
    Hallo Hubert,

    Ich war Anfang des Jahres beim 25. Ktgt KFOR dabei. Ich war eingesetzt als Brandschutzfeldwebel im Multinationalen Stab in Prizren. Wer die Möglichkeit hat die Erfahrung zu machen, kann ich nur empfehlen. Mein Aufgabenfeld war hier im Vorbeugenden Brandschutz sowie in Beratender Funktion für den Stab und Kontingentführer. Hierbei war ich auch Fachlich für alle Feuerwehren im AOR Süd ( Zuständigkeitsbereich ) Verantwortlich.
    Diese Verwendung ist aber eher selten. In der Regel wirst du auf einer der Feuerwachen als Brandschutzfeldwebel im Abwehrenden Brandschutz eingesetzt. Wir hatten hier super möglichkeiten zum Üben. Sehr unbürokratisch. Davon kann mann in Deutschland nur Träumen. An Einsätzen hat es auch nicht gemangelt. Von der obligatorischen Ölspur bis hin zum Brand im Wohncontainer, Elektrobrand usw.
    In unserem Kontingent hatten wir eine Super Truppe zusammen mit der es riesen Spaß gemacht hat. Hier noch viele Grüße nach Speyer zu den SpezPi.
    Im Kosovo hast du natürlich viele Freiheiten die es in Afghanistan nicht gibt. Wenn du was über den Brandschutz international erfahren und erleben möchtest kann ich das nur empfehlen, da es auch die Möglichkeit gibt mit Österreichischen , Schweizerischen und teilweise auch Türkischen Kollegen in Kontakt zu Kommen. In Ausnahmefällen auch mit der Örtlichen Feuerwehr. Ich hoffe ich konnte deine Frage einigermaßen beantworten

    MKG
    Wenn jeder nur an sich denkt, ist auch an alle gedacht ;)
     


    XXXX

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 1
    • Letzter Login :10. Oktober 2010, 15:36 Uhr
    Antwort #5 am: 18. September 2010, 09:52 Uhr
    Was willst denn genau wissen?- da kann man ja Bücher drüber schreiben-draußen wirst du aber mit Sicherheit nicht eingesetzt deine Aufgaben beschränken sich auf den Brandschutz für das Camp, den Brandschutz für den Flugbetrieb, evtl Ausbildung Kleinlöschgeräte für die Afganpolice, und mit ganz viel Pech musst du mal raus um die Blaue Mosche bzw deren Umfeld zu Löschen-dann allerdings nur in Verbindung mit Objektschutz usw. dann fährt da ne ganze Korona raus und riegelt den ganzen Block ab, muss man aber tzotzdem nicht haben. Wenn du gezielt was wisssen willst tu fragen!
     


  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    Antwort #6 am: 19. September 2010, 15:19 Uhr
    Hallo XXXX,
    ich hatte vor mehr als einem halben Jahr mal diese Anfrage. Ging sich mehr um einen Ersteinsatz, also NICHT um geplante Übernahme eines Jobs. Wollte wissen welche dienstlichen, privaten Gegenstände man mitnehmen muß. Und eher allgemeine Tipps, die von erfahrenenen Kollegen an "Ersttäter" weiter gegeben werden können.
    Beispiel: Nehmt genug zu lesen mit - ODER - laßt sämtliche Privatkleidung zuhause - ODER - verpackt alles staubdicht - ODER - Batterien sind Mangelware,  ODER - ODER - ODER
    Vor einer Woche wurde dann mein Beitrag von Alexander wieder aufgenommen. Für mich steht momentan kein Auslandseinsatz an, was sich aber ganz schnell ändern kann. Vorlaufzeit 72 Stunden. Daher wollte ich unabhängig vom Einsatzland vorbereitet sein.
    Gruß
    Hubert
     


    Martina

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 16
    • Letzter Login :23. Dezember 2011, 16:54 Uhr
    Antwort #7 am: 22. Juni 2011, 11:23 Uhr
    Wenn ich das Thema nochmal aufgreifen darf, kennt jemand gute Bücher, Zeitschriften, Internetseiten oder sonstige Literatur zum Thema "Auslandseinsatzt in der BwF!".

    Da mich das Thema auch sehr interessiert,
    um mal ein paar tiefere Einblicke in das Thema zu bekommen.

    LG Martina
     



  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    Antwort #8 am: 22. Juni 2011, 11:43 Uhr
    Hallo Martina,
    ahbe 2 pdf Dateien aus Feuerwehrzeitschriften. Einmal Kabul, einmal Mazar. Kann ich Dir gerne per Mail schicken. Versuche mal den Kabul Bericht anzuhängen.
    Gruß
    Hubert
     


    Martina

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 16
    • Letzter Login :23. Dezember 2011, 16:54 Uhr
    Antwort #9 am: 23. Juni 2011, 12:18 Uhr
    das währ echt super, meine e-mailadresse is: Martina.M3@gmx.de
    und danke nochmal für die schnelle und vor allem brauchbare antwort :D
     


  • Beitrag Starter
  • hubertkohnen

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 12
    • Letzter Login :16. Mai 2012, 15:30 Uhr
    Antwort #10 am: 01. Oktober 2011, 15:14 Uhr
    Hallo,
    aus "aktuellen" Anlass greife ich das Thema noch mal auf und frage diesmal ganz gezielt.
    Wer war schon mal im Winter (Januar / Februar) auf dem Flugplatz Mes stationiert und kann mir was übers Wetter u.ä. sagen.
    Schön wären auch Tipps und Ratschläge, die unabhängig von der Jahreszeit sind.
    Gerne auch als private Mail an mich.
    Gruß
    Hubert
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!