BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Weiterqualifizierung nach dem Eingangsamt??  (Gelesen 4364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • a2schit

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 86
    • Dankeschön: 14 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :15. Dezember 2017, 08:57 Uhr
    • der Weg ist das Ziel!
    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, wie der mögliche weitere Werdegang bei der BwFw nach dem Eingangsamt erfolgen kann. Welche Weiterqualifizierungsmögkichkeiten gibt es und wie wird das gehandhabt?

    Danke im Voraus

    Gruß
     



    lampuser

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 155
    • Dankeschön: 38 mal
    • Letzter Login :Gestern um 16:14
    Deine weitere Verwendung auf der Feuerwache hängt ganz davon ab, welche Talente du mitbringst und was gerade so für die Nebentätigkeiten gebraucht wird.
    Ich habe einige Zeit gebraucht um in eine geeignete Verwendung zu kommen.
    Erst nach einem Schichtwechsel, konnte ich meine Verwendung auch richtig ausführen, da mein früherer WAL sogar vom Chef angesagte Aufgaben meinerseits ignorierte bzw. mir sogar negativ auslegte...

    Es liegt an jedem selbst sich mit dem Leiter BwF bzw. Schichtführer hierüber zu sprechen und zu fragen, was den gerade überhaupt notwendig ist und was für Interessen man hat.
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: a2schit


    Gerd90

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 14
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :03. Oktober 2017, 22:31 Uhr
    Hallo,

    ich nutze das Thema mal weil es ganz gut passt und deswegen ja kein neues erstellt werden muss.
    Mich würde mal interessieren ob und wie die Möglichkeiten sind vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst zu kommen?
    Muss dafür ein Studium zwingend sein, oder gibt es andere Möglichkeiten um auf zusteigen? Sollte es andere Möglichkeiten geben, ist das bei der Bundeswehr möglich?


    MFG

     


    Heros

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 35
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :18. November 2017, 21:33 Uhr
    Hi,

    Bin zwar nicht bei der bwfw aber Mal grundsätzlich:

    Aufstieg von mD zum gD ist ohne Studium möglich. Hier gibt es sogenannte Aufstiegsverfahren. Vom gD in den hD ist es schwieriger. Auf Bundesebene ist ein Masterstudium soweit ich weis erforderlich. Die Länder besitzen bei der Feuerwehr dafür auch ein Aufstiegsverfahren.

    Da die BW bald eine eigene Laufbahnausbildung gD anbietet kann ich mir vorstellen ,dass es einfacher gehen wird als bisher. Hier ist natürlich die Frage, wieviele Stellen sind frei und bekommen man die mit Direkteinsteigern gD besetzt oder muss der Aufstieg verbessert werden. Das ist natürlich eine personalpolitische Frage.


    Gruß,
    Heros
     



    AllGeier

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 248
    • Dankeschön: 81 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 17:24
    Da sich im Jahre 2016 die Bundeslaufbahnverordnung geändert hat, ist es im Bereich der Bundeswehrfeuerwehr z.Zt. etwas schwierig, Aussagen zu einem Aufstieg vom mD in den gD, zu tätigen.

    Im § 39(2) der BLV steht was von Studium, auch für den Austieg. (https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/blv_2009/gesamt.pdf). Meines Wissens nach ist man bestrebt, ein änliches Aufstiegsverfahren wie es in der Vergangenheit praktiziert wurde, beizubehalten. Dies steht eben im Widerspruch zur BLV. Hierzu müsste diese geändert werden. Dies ist aber nicht so einfach, da Herr des Verfahrens das BMI ist und nicht das BMVg. Der Bundeswehrfeuerwehrverband, sowie der Verband der Beamten der Bundeswehr sind hier tätig und wollen eine Lösung herbeiführern.

    Mehr kann ich hierzu nicht sagen!
    Die Beträge geben meine private Meinung wieder!
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: lampuser, Jochen 1511


    Gerd90

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 14
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :03. Oktober 2017, 22:31 Uhr
    Hallo,

    erst mal danke für die Infos. Also muss man abwarten was die Verbände eventuell erreichen können.
    Ich habe bis halt verschiedene Aussagen dazu bekommen bis jetzt. Unter anderem wurde mir erzählt das man für 3 Monate auf eine Schulung gehen muss um auf den passenden Bildungsstand zu kommen. Anders wo wurde mir gesagt das man dort zu eine Art Test muss, wo geprüft wird ob der Bildungsstand ausreicht.


    MFG
     


    AllGeier

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 248
    • Dankeschön: 81 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 17:24
    Das mit den drei Monaten war das Auswahlverfahren.
    9 Wochen am BIZ in Manheim, Mathe und Physik
    +
    3Wochen BIZ Oberammergau Aufsatz, Vortrag, Psychologe+Test und Auswahlgespräch
    Die Beträge geben meine private Meinung wieder!
     


    Heros

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 35
    • Dankeschön: 1 mal
    • Letzter Login :18. November 2017, 21:33 Uhr
    Dann entschuldige ich mich für meine falschen Informationen. :-[
    Scheint doch anders zu laufen, als es mir mal gesagt wurde.

    Gruß,
    Heros
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!