BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Bewerbung schreiben  (Gelesen 3359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Perlo

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :02. Juli 2015, 19:02 Uhr
    am: 30. Mai 2015, 21:13 Uhr
    Hallo liebes Forum!

    Ich habe folgendes Problem,

    ich möchte mich nun mehr auf eine neue Stelle bewerben, allerdings habe ich meine letzte Bewerbung vor Ewigkeiten geschrieben, außerdem hat mir damals auch ein guter Freund geholfen, der aktuell auf Weltreise ist.
    Der Lebenslauf ist kein Problem, was mir Schwierigkeiten bereitet ist das Anschreiben.
    Die Vorlagen, die ich bis jetzt im Internet gefunden habe, sind leider wirklich Müll, also habe ich mir gedacht ich versuche es es selber mit dem verfassen.

    Dabei habe ich diese Seite http://www.karrierepropeller.de/bewerbungsschreiben-das-gehoert-ins-anschreiben/ hier gefunden, die recht detailiert beschreibt was alles ins Anschreiben reingehört.
    Mein Frage, ist das alles so richtig ? Fehlt etwas ? Sollte ich lieber eine andere Seite suchen ?

    Oder besser noch, könnt ihr eure Erfahrungen beim Thema Anschreiben mit mir teilen, damit ich es schaffe ein gutes Anschreiben zu verfassen.

    Gruß Perlo
    Sag niemals nie
     



    Abraxsas

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 109
    • Dankeschön: 10 mal
    • Letzter Login :29. November 2017, 09:56 Uhr
    Antwort #1 am: 01. Juni 2015, 10:32 Uhr
    Hallo Perlo,

    eigentlich ist es soweit alles korrekt. Bedenke einfach was dein Bewerbungsschreiben über dich Aussagt. Mit diesem Schreiben stellst du dich und dein Anliegen vor. Es ist quasie dein Aushängeschild. Ich denke mal das es nicht sonderlich förderlich ist wenn eine Bewerbung in einfachstem Deutsch voller Rechtschreibfehler und ohne Satzzeichen im KC eintrudelt. Eine generelle Anleitung 1:1 gibt es nicht. Ich warne auch davor, einfach Texte aus anderen Bewerbungen (aus dem Internet) zu kopieren. Denk immer dran es kommen mehr als 100 Bewerbungen pro Durchgang. Irgentwann merkt man wer kopiert und wer sich selber Gedanken gemacht hat.

    Gruß
    Tim
     


    lucks

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :06. Juli 2015, 17:10 Uhr
    Antwort #2 am: 06. Juli 2015, 16:56 Uhr
    Genau, das würde ich auch sagen. Es geht vor allem darum, dass Du Dir selbst Gedanken machst und nicht kopierst. Es sollte ausserdem alles authentisch sein. Und ja, Rechtschribfehler am besten natürlich auch weitestgehend vermeiden. Ansonsten Viel Glück, das klappt schon.
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!