BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: [Erste Anlaufstelle Grundinformationen] - Auswahlverfahren (mD)  (Gelesen 7988 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 900
    • Dankeschön: 151 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 19:20
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Der Ablauf gilt für die Laufbahnausbildung (mD) 18 Monate - Dieser Ablauf gilt NICHT für den Direkteinstieg, Ablauf siehe weiter unten!

    Hinweis:
    Bei der "normalen" 18 monatigen Laufbahnausbildung findet KEIN CAT-Test statt!
    Es wird derzeit aber überlegt den CAT-Test für die 18 monatige Laufbahnausbildung in Zukunft einzuführen, Termin jedoch unbekannt!


    Vor der Entscheidung über die Einstellung wird in einem Auswahlverfahren festgestellt (Für Frauen und Männer gleich), ob die Bewerberin/der Bewerber auf Grund ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und persönlichen Eigenschaften für die Übernahme in der Vorbereitungsdienst geeignet ist.

    Das Auswahlverfahren gliedert sich in drei Teile:

     
    1. Praktischer Teil: vormittags

    1. Gleichgewicht - Schwebebalken
    • in max. 31 Sekunden den Balken sicher und gewandt überqueren, am Ende kontrollierte Drehung, bis zur Mitte zurückgehen, dort drei Schritte rückwärts, anschließend sicherer Absprung in Blickrichtung

    2. Spurtkraft - Sprinttest 11x10m
    • Sprint aus Bauchlage um eine Wendepylone,Rückkehr in die Bauchlage, Hände auf dem Rücken zusammenklatschen, Sprintwiederholung; maximal 60 Sekunden

    3. Klimmhang (Bw) Kraft
    • Halten der Endposition eines Klimmzuges so lange wie möglich, mindestens 5 Sekunden

    4. Ausdauer - Fahrradergometertest
    • schnellstmögliche Absolvierung (sitzend) einer Strecke von 3000 m; maximal 6 Minuten 30 Sekunden


    2. Schriftlicher Teil: nachmittags

    Die Teilnahme am schriftlichen Teil des Auswahlverfahrens setzt das Bestehen des praktischen Teils voraus.

    Im schriftlichen Teil des Auswahverfahrens sind Arbeiten zu fertigen die dem Schwierigkeitsgrad der Abschlußklasse einer Hauptschule und den theoretischen Kenntnissen beim Ablegen der Facharbeiter-/Handwerkerprüfung entsprechen.
    • u.a. Bruch- und Prozentrechnung,einfache Gleichungen, Volumen- und Flächenberechnungen, Rechnen mit physikalischen Größen. Hilfsmittel: Taschenrechner; Zeit: 75 Minuten
    • Aufsatz; Wahl zwischen drei Themen Zeit: 75 Minuten

    Für den Mathematik-Test kann ein Taschenrechner benutzt werden.
     

    3. Mündlicher Teil: auf Einladung

    Die Teilnahme am mündlichen Teil ist vom Ergebnis der schriftlichen Arbeiten abhängig.

    Im mündlichen Teil soll die Bewerberin/der Bewerber zeigen, ob sie/er über ausreichend technische Grundlagenkenntnisse für das angestrebte Fachgebiet verfügt. Außerdem wird erwartet, dass gewisse Kenntnisse in Staatsbürgerkunde und Interesse am politischen Tagesgeschehen vorhanden sind.
    • Einzelgespräch Dauer: ca. 30 Minute
      Vor euch sitzt in der Regel ein Jurist, und jeweils ein Vertreter des mittleren und gehobenen Dienstes. Sollte irgendwann der CAT-Test hierfür eingeführt werden, entfällt der Jurist, neu wäre denn ein Psychologe.

    Nach einer positiven Zusage wird zusätzlich eine medizinische Untersuchung durchgeführt. Sie beinhaltet:
    • Beamten- und Feuerwehrtdienstauglichkeit (G 26 III)
    • Führerscheintauglichkeit wird festgestellt.
       
       
    « Letzte Änderung: 03. Oktober 2018, 10:38 Uhr von Martin »
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Hänk84



  • Beitrag Starter
  • Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 900
    • Dankeschön: 151 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 19:20
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Der Ablauf gilt für die Direkteinstellung - Dieser Ablauf gilt NICHT für die 18 monatige Laufbahnausbildung!
    Bei der Direkteinstellung wird vorausgesetzt das ihr bereits eine Laufbahnbefähigung im mittleren Dienst habt.

    Vor der Entscheidung über die Einstellung wird auch hier in einem Auswahlverfahren festgestellt (Für Frauen und Männer gleich), ob die Bewerberin/der Bewerber auf Grund ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und persönlichen Eigenschaften für die Übernahme in der Vorbereitungsdienst geeignet ist.

    Das Auswahlverfahren gliedert sich wie folgt:

     
    1. Teil:
    CAT-Test (Computertest)
    • Vor Beginn wird euch erklärt was der CAT Test ist und worauf es ankommt. Der CAT- Test besteht aus sogenannten multiple Choice Fragen. Hier sind entsprechend mehrere Antworten richtig. Je nachdem wo du dich gerade im Test befindest, werden die Aufgaben entweder zeitlich limitiert oder du hast so lange Zeit wie du benötigst. Das kommt aber auf das System an wie es für den CAT Test programmiert ist. Die Gesamtzeit ist daher für jeden Prüfling unterschiedlich, der Eine ist eher fertig als der Anderer. Das sollte euch aber nicht beunruhigen - Abgerechnet wird zum Schluss, wie man immer so schön sagt.
    • Inhalte der Testfragen sind; Matheaufgaben (Prozentrechnung, Bruchrechnen, Matrizen, Zahlenreihen vervollständigen etc.), Allgemeinbildung, Technisches Verständnis (Stichwort - Laufrichtung von Zahnräder), Konzentrationsaufgaben

    Hier findet ihr verschiedene CAT Tests zum Üben:

    2. Teil:
    • ärztliche Untersuchung

    3. Teil:
    Sporttest - der sportliche Test ist der gleiche wie die die sich für eine Laufbahnausbildung (18 Monate) bewerben.

    1. Gleichgewicht - Schwebebalken
    • in max. 31 Sekunden den Balken sicher und gewandt überqueren, am Ende kontrollierte Drehung, bis zur Mitte zurückgehen, dort drei Schritte rückwärts, anschließend sicherer Absprung in Blickrichtung

    2. Spurtkraft - Sprinttest 11x10m
    • Sprint aus Bauchlage um eine Wendepylone,Rückkehr in die Bauchlage, Hände auf dem Rücken zusammenklatschen, Sprintwiederholung; maximal 60 Sekunden

    3. Klimmhang (Bw) Kraft
    • Halten der Endposition eines Klimmzuges so lange wie möglich, mindestens 5 Sekunden

    4. Ausdauer - Fahrradergometertest
    • schnellstmögliche Absolvierung (sitzend) einer Strecke von 3000 m; maximal 6 Minuten 30 Sekunden

    4. Teil:
    • Psychologisches Einzelgespräch Dauer: ca. 30 Minuten - Hier sitzt vor euch in der Regel ein Psychologe mit jeweils einem Vertreter des mittleren und gehobenen Dienstes. Mögliche Fragen findet ihr hier ->Wie sieht der mündliche Teil des Auswahlverfahren aus?

      Hier findet eine psychologischen Analyse deiner Persönlichkeit statt, Verstellt euch nicht, seit so wie ihr seit.

    5. Teil:
    • Abschlussgespräch bzw. Einplaner
      Bei dem Gepäch bekommt ihr nicht direkt eine Zusage, lediglich wird euch mitgeteilt ob ihr geeignet seit oder nicht. Eine Zusage oder Absage bekommt ihr später wenn das Auswahlverfahren ausgewertet wurde.

    « Letzte Änderung: 03. Oktober 2018, 10:34 Uhr von Martin »
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!