BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Einstellung Truppmann/Truppfrau  (Gelesen 10844 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ABigOldMan

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 2 mal
  • Geschlecht: Männlich
  • Letzter Login :08. November 2017, 12:32 Uhr
Antwort #15 am: 05. September 2014, 12:16 Uhr
:(  :(  :(
@Abstusi

Ich kann die Aussage des "Lieben Ben vom Karriere-Team" auch nicht verstehen!

ABER:

Leider sind wir hier auf der Burg Gott näher als Andere an anderen Orten. Wir sind aber nicht GOTT und somit ist unser Einfluss auf die Karriereberater begrenzt.
Seit kurzem dürfen wir als Gastreferenten bei der Ausbildung dorthin hinzuversetzter Mitarbeiter die Besonderheiten der Bundeswehrfeuerwehr darstellen, aber das dauert bis sich dieses Wissen rumgesprochen hat. Die Initiative dazu ging übrigens von uns aus....

UND
Noch ein Wort zu der Ausschreibung: Bitte den Text vollständig lesen!


Gruß
ABigOldMan
 



elagabalu

  • Weiß schon was...
  • **
  • Beiträge: 107
  • Dankeschön: 23 mal
  • Letzter Login :27. November 2017, 10:50 Uhr
Antwort #16 am: 06. September 2014, 10:40 Uhr
Leider sind wir hier auf der Burg Gott näher als Andere an anderen Orten. Wir sind aber nicht GOTT.."
..ich befürchte, dass dort mal ein bischen Selbstversändnis durchblickt, ich hoffe für euch das ER das nicht liest, -gestrichen-
o.k im Zweifel für den Angeklagten, vieleicht, hoffentlich, nur ein Ausdrucksfehler.
 
2).Erfahrungen aus Präsentationen; Gesprächen zeigen das Interesse durchaus vorhanden ist, aber! wenn die Interessenten hören -Ausb. in...,Dauer,...was Bundesweit! dann hat sich das meistens, und dann gibt es noch die "Überzeugungstäter" die etwas erleben wollen und Die die kommen auch nicht zu uns, um an der Bahn zu stehen im Depot usw ihr Dasein zu fristen.
 


  • Beitrag Starter
  • Tommy

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 8
    • Letzter Login :27. April 2017, 14:48 Uhr
    Antwort #17 am: 07. Oktober 2014, 14:30 Uhr
    In meinen Augen ist es einfach nur ungerecht wenn das so vollzogen wird...
    dann sollen sie diejenigen die die B3 Ausbildung haben auch mindestens die A8 geben...
    aber der Bund verschwendet ja lieber zig Milliarden in irgendwelche Rüstungsprojekte und was weiß ich nicht alles, anstatt seinen Angestellten mal wenigstens eine Regelbeförderung(die Kollegen mit B3 Laufbahnausbildung) zu gönnen....das ist echt traurig seitens unseres Arbeitgebers :(
     


    a2schit

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 86
    • Dankeschön: 14 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :15. Dezember 2017, 08:57 Uhr
    • der Weg ist das Ziel!
    Antwort #18 am: 27. Juli 2015, 17:43 Uhr
    Etwas spät, aber immerhin...
    Die Laufbahnausbildung in NRW beträgt 18 Monate ohne B3 Ausbildung, allerdings enthalten 3 Monate RS.
    Diese Kollegen werden in A7 als Brandmeister eingestellt. Der B3 Lehrgang dauert insgesamt 8 Wochen am Institut der Feuerwehr in Münster und befähigt zum Führen einer Gruppe, oder aber einer erwiterten Gruppe.
    Rein theoretisch kann man in NRW bis A9 befördert werden, ohne eine B3 Ausbildung zu machen. In der Regel ist es aber so, dass Planstellen bei den BF Wachen oder auch hauptamtlichen Wachen in A9 für Disponenten; Führungsassistenten etc. nur mit B3 Ausbildung zu haben ist.
    Also, die reine Grundausbildung dauert in NRW 18 Monate und wird dann als Brandmeister A7 gewertet......
    So viel zum Thema nur der Bund bildet 18 Monate aus......
    Nichts für Ungut....
     
    Folgende Mitglieder bedankten sich: Soulfighter



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!