BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Einsatzaufkommen  (Gelesen 9269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • migru

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :19. Oktober 2014, 18:18 Uhr
    am: 02. August 2014, 20:25 Uhr
    Hallo zusammen,

    ich hab schon eine ganze weile gesucht, aber keine wirkliche antwort auf meine frage bekommen,
    und zwar würde es mich brennend interessieren, wie viele einsätze man so durchschnittlich pro schicht fährt,
    mir ist schon klar das das je nachdem wo man eingesetzt ist unterschiedlich ist wär trotzdem nett wenn mir mal jemand zahlen nennen könnte. Mir ist schon klar das es bestimmt nicht so viele sind wie bei einer kommunalen Berufsfeuerwehr.

    Danke schonmal im vorraus
     



    Rainer

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 194
    • Dankeschön: 29 mal
    • Letzter Login :05. Dezember 2017, 14:59 Uhr
    Antwort #1 am: 03. August 2014, 08:33 Uhr
    Hi,

    es kommt drauf an wo Du bist. Truppenübungsplatz ist vor allem im Frühjahr viel los, geschätzt über 100 Einsätze im Jahr.

    Gruß

    Rainer
     


  • Beitrag Starter
  • migru

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :19. Oktober 2014, 18:18 Uhr
    Antwort #2 am: 03. August 2014, 14:07 Uhr
    Das würde ja bedeuten das es vorkommen kann das es man ein schicht ohne einsatz hat? Es geht dadrum ich habe vor mich als feuerwehrmann zu bewerben, aber wenn man seine schichten nur mit arbeitsdienst und bereitschaft verbringt könnt ich auch in meiner autowerkstatt bleiben :DDD
     


    fire department 112

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 8
    • Letzter Login :23. Mai 2015, 11:20 Uhr
    Antwort #3 am: 03. August 2014, 14:22 Uhr
    So ist es das wird Hauptsächlich der Fall sein. Außer im Sommer auf dem Truppenübungsplatz oder auf einem Flugplatz
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 74 mal
    • Letzter Login :Heute um 18:28
    Antwort #4 am: 03. August 2014, 15:26 Uhr
    Was soll denn auch alles passieren?
    Beispiel Flugplatz?
    Sollen jeden Flugzeuge Bruchlandungen machen oder Abstürzen?

    Wenn du aber die Einstellung hast.
    Dann sag ich dir gleich, bleib lieber in deiner Autowerkstatt.
     


    Flohfeuerwehr

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 205
    • Dankeschön: 38 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 16:17
    Antwort #5 am: 03. August 2014, 16:15 Uhr
    Genau sieht es aus, mit der Einstellung biste wohl in deiner Autowerkstatt besser aufgehoben.Oder du bewirbst dich auf eine "Klingelwache" bei einer BF.
     


    Schmidt-Zenner

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 51
    • Dankeschön: 8 mal
    • Letzter Login :20. November 2017, 22:41 Uhr
    Antwort #6 am: 03. August 2014, 17:29 Uhr
    Und auf einer Klingelwache fährt man dann auch eher RTW.Wer die Statistik der Feuerwehren verfolgt sollte mitbekommen haben das die Brände eher zurück gehen. Die meisten Stellen bei den Kommunalen Feuerwehren werden über den Rettungsdienst Refinanziert.
     


  • Beitrag Starter
  • migru

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :19. Oktober 2014, 18:18 Uhr
    Antwort #7 am: 03. August 2014, 17:37 Uhr
    war ja klar das das wieder einige in den falschen hals bekommen, seit ihr ernsthaft feuerwehrmann geworden um die ganze zeit nur bereitschaft zu schieben? klar ist das immer blöd für denjenigen der hilfe braucht aber trotzdem dafür ist man ja da. Gibts vllt noch erfahrungswerten von jemand anders? Bitte ohne belehrungen
     



    Flohfeuerwehr

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 205
    • Dankeschön: 38 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 16:17
    Antwort #8 am: 03. August 2014, 17:52 Uhr
    Mensch Junge, was du denn erwartet, wenn du so eine Frage stellt, du bist nicht der erste der sowas fragt.
    Die Frage wurde schon oft kommentiert, weil dies nicht so einfach zu beantworten ist. Hier ist zwischen Heer,Luftwaffe und Marine zu unterscheiden.

    Hier im Forum, sind gestandene Feuerwehrleute, die zur Zeit andere Probleme haben, als das Einsatzaufkommen einzelner Feuerwehren.
     


    Schmidt-Zenner

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 51
    • Dankeschön: 8 mal
    • Letzter Login :20. November 2017, 22:41 Uhr
    Antwort #9 am: 03. August 2014, 18:12 Uhr
    Leider ist es so das man größten teils Bereitschaft und Ausbildung betreibt.Hier ist glaube ich niemand Feuerwehrmann geworden um sich auszuruhen. Höre dich mal bei Kollegen um die bei einer BF beschäftigt. Ich war bei einer Feuerwehr beschäftigt und Brandbekämpfung habe ich da nicht soviel gemacht. Wenn du Einsätze fährst dann eher Ölspur, Tierfang, usw. Und auch da gibt es Schichten wo es nicht 1 Einsatz gibt. Es ist nunmal wie es ist der Arbeits-,Ausbildungsdienst und Rettungsdienst steht im Vordergrund. Wenn du Interesse an der Feuerwehr hast gehe lieber zur Bundeswehr Feuerwehr, ansonsten finde dich mit dem Rettungsdienst ab.Sorry das ich nichts anderes Berichten kann, aber das ist meine persönliche Erfahrung.
     


    Andichan

    • Super Erklärbär
    • ****
    • Beiträge: 529
    • Dankeschön: 89 mal
    • Letzter Login :15. Dezember 2017, 17:00 Uhr
    Antwort #10 am: 03. August 2014, 18:35 Uhr
    @Flohfeuerwehr,

    Zitat
    Hier im Forum, sind gestandene Feuerwehrleute, die zur Zeit andere Probleme haben, als das Einsatzaufkommen einzelner Feuerwehren.


    Heee, wie meinste das denn? Probleme welcher Art? Meinst du die der Überführung ins Zentrum? Oder die der Bezahlung?  Wenn du dies als Problem ansiehst hast du sicher auch Recht damit.


    Nun @migru,

    sicher hast du dich schon etwas hier eingelesen und erfahren, dass die BwFw eine "Etwas andere" Berufsfeuerwehr ist (Slogan BwFw). Deine Frage ziehlt sicher auch darauf ab, dass du nicht Feuerewehrmann werden möchtest, wenn es nicht auch Feuerwehrarbeit zu verrichten gibt. Nun @migru, Brände löschen. technische Hilfe zu leisten oder Menschen aus lebensbedrohenen Lagen zu befreien ist auch bei uns hier die Hauptaufgabe, dennoch nicht das durchgehende alltägliche Geschäft. Neben den "rieseigen Aufkommen" der Einsätze auf den BwFw-Standorten gehört u.a. auch die Wartung und Pflege der Einsatztechnik. Dies nimmt einen Großteil der täglichen Arbeitszeit in Anspruch, denn ohne einsatz- und gebrauchsfähige Einsatzmittel können auch wir nicht die Einsätze im geforderten Maße abarbeiten.

    So und wenn wir dann mit der ganzen Prüferei fertig sind, dann stehen Ausbildung und Übung an. Ja Meister auch dies gehört zur Feuerwehrarbeit, auch wenn du es nicht glauben mögest. Ohne das ständige Erlernen neuer Verfahren, ohne die ständige Weiterbildung der Kollegen ist auch hier ein erfolgreiches Abarbeiten der Einsätze nicht möglich.

    Nun komme ich zur Bereitschaftszeit.

    @migru, wenn wir den ganzen Tag dies und das erledigt haben, die aufgelaufenden Einsätze welche auch immer, wie z.B. die -lästigen- Fehlalarme der Brand-/Rauchmeldeanlegen an den Standorten, die Brände auf den Schießbahnen der Truppenübungsplätze, die vielen Stunden Pistebereitschaft an den Startbahnen der Luftwaffenstandorte, die Dienste in den Untertageanlagen und nicht zu vergessen die doch sehr schweren Einsätze bei den Marinestützpunkten, erfolgreich und ohne das ein Kollege Schaden genommen hat abgeleistet haben, dann haben auch wir ne Menge geleistet und haben unseren Bereitschaftsdienst auch verdient.

    Ja, es gibt Tage andenen wenig los ist. Scheiß drauf, es gibt auf jeden Fall wieder Tage andenen wir kaum Zeit zum Luftholen haben.

    Solltest du immer noch denken, bei der BwFw ist zuwenig los um dort als Feuerwehrmann anzufangen, dann schließe ich mich dem Vorschlag von @Alexander an.

    Bitte bedenke, dass auch du älter wirst und mit 45 die Dinge anders sehen wirst als heute.

    Hast du wirklich LUST auf Feuerwehr, dann bewirb dich, ohne Vorbehalte beim zuständigen Karrierecenter.



    Gruß

    Andichan.

    PS: Ich bin fast 25 Jahre dabei und habe vieles gesehen und erlebt. Ich weis also, von was ich rede.
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 824
    • Dankeschön: 112 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 19:05
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Antwort #11 am: 03. August 2014, 18:38 Uhr
    @migru

    Wo wohnst du?

    Ich empfehle dir mal ein Praktikum bei einer BwF abzuleisten. Da kannst du am besten mal eine gewisse Einsicht bekommen.

    Vorzugsweise auf einem Truppenübungsplatz bzw. einem Flugplatz mit hohen Flugaufkommen.

    Gruß
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     



  • Beitrag Starter
  • migru

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 5
    • Letzter Login :19. Oktober 2014, 18:18 Uhr
    Antwort #12 am: 03. August 2014, 21:10 Uhr
    Also erstmal danke, gibt scheinbar doch leute die meine frage verstanden haben und sich die mühe gemacht haben antworten zu geben und nicht nur auf gewissen aussagen rumreiten ohne mir meine frage zu beantworten das ist nämlich genau der grund warum ich internetforen eigentlich gern meide....aber egal.

    Die idee mit dem praktikum ist nicht schlecht bin ich noch garnicht draufgekommen. Von mir aus ist glaub ich stetten a.k.M am nächsten..dürften so 60-70 km sein. Kann man da einfach anrufen und nachfragen? Oder muss man das auch wieder über offizielle stellen klären?

    Grundsätzlich muss ich mal noch dazu sagen, die feuerwehrarbeit ist für mich ja nix neues ich bin schon ettliche jahre mitglied in einer freiwilligen feuerwehr ich weiß also schon was ungefähr auf mich zukommt.

    Danke nochmal an alle die sich die mühe gemacht haben ernsthaft zu antworten
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 74 mal
    • Letzter Login :Heute um 18:28
    Antwort #13 am: 03. August 2014, 21:44 Uhr
    Sorry, aber in meinen Augen bist du zuerst pampig geworden.
    Rainer hat dir eine völlig korrekte Antwort gegeben, worauf dann von dir die Aussage kam, wenn es Schichten gibt die ich nur mit Arbeitsdienst und Bereitschaftsdienst verbringe, dann kann ich gleich in der Autowerkstatt bleiben.
     


    lampuser

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 155
    • Dankeschön: 38 mal
    • Letzter Login :Heute um 16:14
    Antwort #14 am: 05. August 2014, 09:42 Uhr
    Ich kann den Kollegen nur beipflichten, so viele Einsätze fährt eine BF auch net täglich. Geschweige denn das es ordentlich mal brennt.

    Die Feuerwachen verwalten sich größtenteils selber. Da gibt es genügend Arbeit, auch ohne viele Einsätze.
    Angefangen über die Wartung der Schläuche, der Atemschutzgeräte, aller anderen Feuerwehrgerätschaften bis hin zur IT-Sicherheit, Bewirtschaftung mit Verbrauchsgüter, Aktualisierungen der Ausbildungsunterlagen und vielem mehr. Glaub mir wenn ich dir sage, das ich bin tw. bis spät in meine Bereitschaftszeit arbeite, um meinen Nebenfunktionen nachzukommen.

    Du kommst 60-70 km von Stetten akM weg ? *lach* Stell dich drauf ein, das du da nicht bleiben wirst. Ich komme ursprünglich auch aus Bawü und bin nun im tiefsten Bayern gelandet. Da ich nunmal Bundesbeamter bin. Also überleg es dir gut. Du wirst es dir nicht aussuchen können, das macht für dich der  Einplaner. Und der Großraum Stuttgart ist Militätfrei, da findest gar nix. Er wird schon eine geeignete Wache finden. Altenstadt steht seit längerem Hoch im Kurs :D
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!