BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Wie sind die Schichtsysteme in dem Bereich des Karrierecenter Berlin?  (Gelesen 2941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Matze

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 41
    • Letzter Login :07. Oktober 2017, 19:43 Uhr
    Wie sind eure Sichtsysteme? Ggf alle 24h?
     



    Andichan

    • Super Erklärbär
    • ****
    • Beiträge: 529
    • Dankeschön: 89 mal
    • Letzter Login :15. Dezember 2017, 17:00 Uhr
    @Matze,

    ja wir leisten durchgehenden 24h Dienst. Ausnahmen sind besondere Ausbildungstage oder eben auch wenn wir externe Aufgaben haben.

    Wieso fragst du?
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 824
    • Dankeschön: 112 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Heute um 07:56
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei den Bundeswehrfeuerwehren gibt es drei verschinede Schichtsysteme, diese sind abhänging vom den jeweiligen Typen der Bundeswehrfeuerwehren wie z. B Untertageanlagen, Flugplätze oder Truppenübungsplätze ect.

    Systeme:

    1. Reiner Tagesdienst
    2. modifizierter Schichtdienst - beinhaltet eine Anzahl von 24h bzw. Tagesdiensten im Monat
    3. Reiner 24h Schichtdienst
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


  • Beitrag Starter
  • Matze

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 41
    • Letzter Login :07. Oktober 2017, 19:43 Uhr
    Wollte wissen ob alle Wachen im Raum KC Berlin 24h System haben. MunDp Schneeberg glaube ich nicht richtig?
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!