BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Einrichtung eines internen Bereiches für Mitglieder der BwF?  (Gelesen 2563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 73 mal
    • Letzter Login :Gestern um 19:12
    Ja, die Idee wäre ja nicht schlecht, wie gesagt nur mit der Authentifizierung wirds etwas schwer.
     



    ABigOldMan

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 32
    • Dankeschön: 2 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :08. November 2017, 12:32 Uhr
    Guten Abend werter Herr Administrator,

    ein interner Bereich macht nur Sinn, wenn vor der Erteilung einer Zugangsberechtigung eindeutig die Zugehörigkeit zur Bundeswehrfeuerwehr festgestellt werden kann.

    Wir alle unterliegen, auch beim Gebrauch des Rechts auf Freie Meinungsäußerung, einer Verschwiegensheitspflicht  :ohmy: in dienstlichen Angelegenheiten.

    Und die gilt auch bei Äußerungen im Internet zu wahren!

    Heißt also: Zumindest der Administrator als Verantwortlicher für diese Internetpräsenz muss die vollständige Identität jedes einzelnen Users (natürlich nur im ggf eingerichteten Internen Bereich...) kennen.

    Hat ja aber auch den Nebeneffekt das (M)mann(Frau) für seine Äußerungen auch nicht mehr den Mantel der Anonymität nutzen kann... :P

    Gruß
    ABigOldMan
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 824
    • Dankeschön: 112 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 21:25
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    @ABigOldMan

    ..keine Frage, dem stimme ich voll und ganz zu und dessen bin ich mir bewusst.

    Eine Umsetzung vor Erteilung einer Zugangsberechtigung schwebt mir eigentlich schon vor.

    Ich finde einen internen Bereich BwF des Meinungsaustausches oder vorhandene Probleme oder Dinge intern mal zu klären vom Grundsatz nicht schlecht.

    Dies gilt auch für allgemeine Informationen die zum Austausch evtl. angebracht wären.

    Zitat
    Hat ja aber auch den Nebeneffekt das (M)mann(Frau) für seine Äußerungen auch nicht mehr den Mantel der Anonymität nutzen kann... :P


    Das sollte in einem internen Bereich wohl nicht das "Ding" sein, jeder hat da so denn seine Auffassung.
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


    Andichan

    • Super Erklärbär
    • ****
    • Beiträge: 529
    • Dankeschön: 89 mal
    • Letzter Login :15. Dezember 2017, 17:00 Uhr
    Ich sehe dies genauso. In vielen anderen Foren sind bestimmte Themen auch nicht ohne Anmeldung zu öffnen. Das eine Identifizierung der Person auf diesem Wege der Offenlegung zur Dienstzugehörigkeit und deren Abgleich 1. machbar und 2. auch rechtlich vereinbar ist, wage ich zu bezweifeln.

    Wie müsste denn so eine Autifizierung vonstatten gehen?

    Ja, eine Mail an den Administrator mit den entsprechenden Daten wäre denkbar. Doch wer prüft diese nach? Dies dürfte seher schwierig sein. Eines könnte jedoch machbar sein. Der Nutzer müsste bei der Anmeldung in diesem Forum seine aktuelle Dienststelle nennen. Bei Nutzung des sog. internen Bereichs ein Hakchen setzen, damit er beim Eintritt anerkennt mit echtem Namen zu Posten. Zusätzlich muss sichergestellt werden, dass direkte persönliche Angriffe nicht erwünscht, bzw. unwiederbringlich gelöscht werden. Dies muss aber alles der Admin selbst kontrollieren und/oder durchführen. Ob er als alleinige Person dies alles schaffen wird??? Denke, in einem solchen Fall wäre es angebracht ein oder zwei weitere Moderatoren zu "verpflichten".

    Aber, vieleicht bräuchte man doch nur die Themen, die sich direkt mit den internen Dingen wie eben dem Freizeitausgleich, oder derart Problemen befassen nur nach Anmeldung zu sehen sein. Eine direkte Kontrolle dürfte sehr schwierig sein.

    Waren nur Denkanstöße!
    Ich diene nicht der Ehre willen.
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!