BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: brandschutzsoldat zur Berufsfeuerwehr???  (Gelesen 8869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • matze2194

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 3
    • Letzter Login :15. April 2014, 07:12 Uhr
    Sarwus,

    Wollte mal fragen wie des mit dem brandschutzsoldaten ist weil die Ausbildung ja die gleiche ist wie bei der BwF ist. Aber der brandschutzsoldat ist ja militär gebunden. Und jetzt meine Frage ist die Ausbildung des brandschutzsoldaten anerkannt für die zivile Laufbahn?

    Gruß Matthias
     



    Schmidt-Zenner

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 51
    • Dankeschön: 8 mal
    • Letzter Login :20. November 2017, 22:41 Uhr
    Antwort #1 am: 06. April 2014, 21:56 Uhr
    Hallo Matthias,

    bei der BF musst du mindestens den Rettungssanitäter haben, sollte der nicht in der Ausbildung enthalten sein müsstest du den vorher machen.Der Rest der Ausbildung ist gleich.

    Gruß Simon
     


    Grisu75

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 243
    • Dankeschön: 17 mal
    • Letzter Login :Heute um 20:17
    Antwort #2 am: 07. April 2014, 10:53 Uhr
    Ein OFw der mit mir die Laufbahnausbildung gemacht hat, hatte das selbe vor. Die Ausbildung allein ist anscheinend nicht mehr wert als die Ausbildung bei einer FF. Er wollte dann über den BFD den Verwaltungslehrgang nachholen, um die Qualifikation für den mittleren feuerwehrtechn Dienst zu bekommen.
    Das mit dem Rettsan ist auch wieder von BF zu BF verschieden.
    Ich kann jetzt nur sagen wie es in Baden Württemberg war. Hier ist ein Rettsan nicht unbedingt erforderlich, da dieser nachgemacht werden kann. Wenn nun aber ein anderer Bewerber die Ausbildung gleich mitbringt, kannst du dir deine Chancen ja ausrechnen.
    Soviel ich weiß besteht doch aber such die Möglichkeit zur BWFW zu wechseln. Werden da dieses Jahr nicht einige übernommen, laut ZBrdSchBw.
    Wenn jeder nur an sich denkt, ist auch an alle gedacht ;)
     


    Schmidt-Zenner

    • Weiß schon was...
    • **
    • Beiträge: 51
    • Dankeschön: 8 mal
    • Letzter Login :20. November 2017, 22:41 Uhr
    Antwort #3 am: 07. April 2014, 11:24 Uhr
    Beamtenrecht sollte als Ausbildungsinhalt vorhanden sein, davon war ich ausgegangen.In den südlichen Bundesländern z.B. BW und BY kann das mit dem Rettsan zutreffen.In NRW und anderen Bundesländern ist es definitiv Voraussetzung da man sonst die Laufbahnprüfung nicht ablegen kann.

    Gruß Simon
     



    Michael

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 27
    • Letzter Login :07. November 2017, 18:43 Uhr
    Antwort #4 am: 07. April 2014, 14:15 Uhr
    Ich kenne zwei Fälle , wo ein BwFw Mann nach NRW  und einer nach Hessen zu einer BF sind, diese machen den Rettsan während den Freischichten nach. Das war im Jahr 2013 und 2014. Ich denke, das das wirklich von der BF abhängt.
     


    DonMugel

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 1
    • Letzter Login :10. April 2014, 10:50 Uhr
    Antwort #5 am: 07. April 2014, 14:58 Uhr
    Also nun berichte ich mal aus der Sicht eines BrdSchUffz im Land NRW

    Ich habe meine Ausbildung im ersten Halbjahr letzten Jahres in Stetten gemacht.
    Die dort erhaltenen Zeugnisse und Befähigungsnachweise habe ich nach Rücksprache, mit dem Institut der Feuerwehren NRW,
    an die Bezirksregierung geschickt. Die Bezirksregierung hat mir darauf hin eine Bescheinigung ausgestellt, das die in Stetten erworbene Qualifikation der Laufbahnbefähig des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes in NRW entspricht, mit der Ausnahme des RS.
    Und das somit einer Anstellung bzw. Verbeamtung in NRW nichts entgegensteht.

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
     


    fire department 112

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 8
    • Letzter Login :23. Mai 2015, 11:20 Uhr
    Antwort #6 am: 07. April 2014, 18:04 Uhr
    Also ich war Brandschutz UFFZ und habe über den BFD den B III und RS gemacht und hatte zum DZE eine zusage der BwFw und einer BF in Niedersachsen.
     


  • Beitrag Starter
  • matze2194

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 3
    • Letzter Login :15. April 2014, 07:12 Uhr
    Antwort #7 am: 14. April 2014, 22:51 Uhr
    Danke für die guten Antworten.


    Also ich habe es so geplant das ich zur BW geh und dort meinen Brandschutzsoldaten machen würde entweder Unteroffizier oder Feldwebel und möchte nach dieser Zeit wenn möglich in meine Heimatstadt zurück um dort in der Ständigen Wache (Bayern) zu arbeiten. In der Wache ist der Rettungssanitäter nicht Plicht. Wenn dann nur der Verwaltungsdienst aber man kann den Rettungssanitäter ja wie ihr beschrieben nachholen.

    Wenn ich die komplette Ausbildung des Brandschutzsoldaten rumhabe den Verwaltungsdienst und den Rettungssanitäter habe und meine Zeit abgeleistet habe kann ich dann in eine Ständige Wache kommen und  bin ich dann auch BEAMTER im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst?
    Und muss ich dann auch keine Ausbildung mehr machen für den Brandmeister?


    Gruß Matthias
     



    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 871
    • Dankeschön: 74 mal
    • Letzter Login :Heute um 18:28
    Antwort #8 am: 15. April 2014, 06:52 Uhr
    Keine Ahnung ob die Ausbildung vom Brandschutzsoldaten in Bayern anerkannt ist, hier hilft dir eigentlich nur, wenn du die Frage an den Landespersonalausschuss stellst.
    Aber warum bewirbst du dich nicht gleich bei der ständigen Wache?
    Warum soviel Zeit verlieren und vorher Soldat machen?
     


    Grisu75

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 243
    • Dankeschön: 17 mal
    • Letzter Login :Heute um 20:17
    Antwort #9 am: 15. April 2014, 10:01 Uhr
    Mal abgesehen davon, gibt es nicht mehr viele Standorte mit Brandschutzsoldaten. Die SpezPi in Speyer gibts nicht mehr lange. Da bleiben nur noch die Objektschützer der LW in Schortens und die restlichen SpezPi in Husum.
    Wenn jeder nur an sich denkt, ist auch an alle gedacht ;)
     


    fire department 112

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 8
    • Letzter Login :23. Mai 2015, 11:20 Uhr
    Antwort #10 am: 15. April 2014, 10:54 Uhr
    sowie die Brandschutzgruppen der Heeresflieger
     


     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!