BwF Community Forum

Plauderecke => Off-Topic / Small Talk [Alle] => Thema gestartet von: Alexander am 27. März 2016, 20:38 Uhr

Titel: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Alexander am 27. März 2016, 20:38 Uhr
Attraktivität kannst du bei der Bundeswehr Feuerwehr lange suchen.
Die wirst du nicht finden. Die versprechen einem viel aber es passiert nichts.
Also Fazit: Kannst vergessen den Verein.  ;)
Würd ich nicht sagen, ich würde nicht mit ner kommunalen BF tauschen wollen.
Und das meine ich ernst.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Mortis am 27. März 2016, 21:20 Uhr
Ja... Das ist schön für dich.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: kevin1981 am 27. März 2016, 22:16 Uhr
Hmmm, hört sich an als wäre da jemand nicht so durch das Auswahlverfahren gekommen. . . Sollte ich mich irren und der Kollege Mortis ist ein Kollege dann hoffe ich ihn mal persönlich kennen zu lernen. Ich könnte kotzen wenn man so über seinen Arbeitgeber
( Dienstherr) her zieht. . . . . .
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Rainer am 28. März 2016, 08:33 Uhr
Hallo Mortis,

Ich weiß ja nicht wo Du arbeitest, aber gerade in letzter Zeit hat sich in Sachen Attraktivität bei der BwFw viel getan:

- Feuerwehrzulage +40%
- DuZ +50%
- Bis zu 40% der Stellen in A9
- etc

Wenn Du so unzufrieden mit deiner Arbeit bist, dann ändere etwas oder geh.

Gruß

Rainer
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Flohfeuerwehr am 28. März 2016, 09:50 Uhr
Attraktivität kannst du bei der Bundeswehr Feuerwehr lange suchen.
Die wirst du nicht finden. Die versprechen einem viel aber es passiert nichts.
Also Fazit: Kannst vergessen den Verein.  ;)
Würd ich nicht sagen, ich würde nicht mit ner kommunalen BF tauschen wollen.
Und das meine ich ernst.

Hallo Mortis, wenn der Verein so Sch... ist, wieso packst du nicht dein Ränzlein und gehst dahin, wo die Welt noch in Ordnung ist. Aber, ich glaube da musst du lange suchen.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Karsie am 28. März 2016, 10:53 Uhr
Tach zusammen

Zitat
- Feuerwehrzulage +40%
- DuZ +50%
- Bis zu 40% der Stellen in A9
- etc

Frage:
Wo sind denn die 40 % A9 Posten ?
Ist das schon in irgendwelchen OSP verbrieft ?
Welche Wache hat denn bei sagen wir mal 40 DP gesamt 17 A9 DP ?
Und was bedeuten denn das etc. ?

Ich erinnere hier mal an die 48 Std Woche bei 8 Std ohne Alimentation
Erwähnenwert finde ich auch die 1 Std die der "Bürobeamte" für sein Kind unter 12 Jahren bekommt.
Und einiges im Dienstbetrieb ist seit ca. 2 Jahren auch nicht unbedingt einfacher geworden, oder ?

Wir sollten nicht alle Hurra rufen nur weil man uns A9 Posten verspricht, die ich persönlich noch lange nicht sehe ( lasse mich hier sehr gerne berichtigen) und die erhöhung der Zulagen, na ja das das steht uns doch nach vielen Jahren auch mal zu.

So und nun bitte gleich wieder das übliche:
Kannst ja wechseln
Geh doch zur Bf
und und und

schönen Montag noch






Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Ranger am 28. März 2016, 11:22 Uhr

So und nun bitte gleich wieder das übliche:
Kannst ja wechseln
Geh doch zur Bf
und und und

schönen Montag noch

Das wechseln zu einer BF ist nichtmehr so leicht möglich. Ich kenne Fälle da war schon mit dem neuen Dienstherr alles klar aber dann hat der Bund einen Strich durch die Rechnung gemacht und ihn nicht gehen lassen.
Aber gleichzeitig grast der Bund von draußen ab.

Mir wäre erstmal viel wichtiger dass in Zukunft mehr auf die Herkunft geschaut wird damit niemand mehr über 150km zum Dienst "Reisen" muss. Mit einer richtigen Personalplanung sollte sowas doch möglich sein. Ich hab da schon so Ideen wie man hohe Abwanderung verhindern kann aber da können die Silber und goldfasane selber drauf kommen, vll ist das aber auch nicht gewollt.
Was bringt einem die A9 wenn er das "mehr" auf der Straße lässt....

In Zukunft wird sich das Personalkarussel ganz gut drehen wenn die 601 Dp wirklich so kommen wie geplant.
Ich kann euch älteren Kollegen schon verstehen dass ihr dem Dienstherrn nicht mehr so traut nachdem er euch einige hundert Euro genommen hat. Aber trotzdem denke ich das sich mittelfristig einiges zum positiven Wenden kann.

Wenn ich die Arbeitsbelastung sehe und das Geld was ich dafür bekomme,  dann ist es doch nicht so schlecht.

Gruß Ranger
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: AllGeier am 28. März 2016, 11:28 Uhr
@Karsie
Zu deinen Fragen solltest du zuerst mal deinen Ltr. fragen. Dazu gab es auf der Leitertagung Informationen.

Nur ganz kurz.....
Es gibt neue ODP in denen dies bereits hinterlegt ist. Auch empfehle ich die Infos des Verbandes.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Rainer am 28. März 2016, 11:28 Uhr
Hallo Karsie,

Laut Sonthofen werden dieses Jahr die ersten A9 DP in die STAN bei uns aufgenommen. Klar fehlt dann noch die Haushaltskarte, aber manches braucht halt seine Zeit .
Zur Erhöhung der Arbeitszeit: Bist Du auch jemand, der nur meckert oder hast Du dich im Rahmen der Möglichkeiten (VBB Rechtsschutz) gewehrt? Mir gehen die immer nur Jammerer auf den Zeiger. Wenn es einen so stört kann man den Rechtsweg bestreiten, wenn man das nicht will dann braucht man auch nicht meckern. Viele Leute auf den Wachen (vorwiegend die, die in keinem Verband sind) warten immer nur dass ihnen der Arsch nachgetragen wird anstatt selber tätig zu werden. Ist ja viel bequemer und wenn ein anderer was erreicht, dann profitiert man ja auch mit. Ist nicht persönlich gemeint, aber diese Mentalität geht mir aufn Zeiger ;-) entweder aufrecht dagegen oder Klappe halten und wie die anderen toten Fische mit dem Strom schwimmen.

Gruß

Rainer
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Karsie am 28. März 2016, 11:38 Uhr
@AllGeier
Danke für die Info
Hörte sich von unserem Leiter etwas anders an
Aber da gibt es ja ein Protokoll, welches ich mir mal zu Gemüte führen werde.

Mfg

Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Alexander am 28. März 2016, 13:35 Uhr
Was ich eigentlich viel heftiger finde, was die Bezahlung angeht.
1. Man darf nicht vergessen, jede kommunale BF arbeitet eigentlich auch 48 Std.
2. Vergleicht mal die Gehälter.
Hier nur mal ein kleines Beispiel. (Gehälter in der Endstufe)
GruppeBundBayernBerlin
A72.852,862689,822.416,48
A83097,802.930,072.639,39
A93 344,993.100,972.821,55

Sollte man auch mal bedenken.
Was ganz übel auffällt.
Der HBM in Berlin verdient in der Endstufe mehr, als beim Bund der Brandmeister.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: a2schit am 28. März 2016, 14:14 Uhr
Was ich eigentlich viel heftiger finde, was die Bezahlung angeht.
1. Man darf nicht vergessen, jede kommunale BF arbeitet eigentlich auch 48 Std.
2. Vergleicht mal die Gehälter.
Hier nur mal ein kleines Beispiel. (Gehälter in der Endstufe)
GruppeBundBayernBerlin
A72.852,862689,822.416,48
A83097,802.930,072.639,39
A93 344,993.100,972.821,55

Sollte man auch mal bedenken.
Was ganz übel auffällt.
Der HBM in Berlin verdient in der Endstufe mehr, als beim Bund der Brandmeister.

Du meinst eher umgekehrt oder?
Also der BM beim Bund im Eingang verdient mehr als der HBM in der Endstufe in Berlin.....
Na das mag 1. am Föderalismus liegen und daran, dass beim Bund ja gewisses in die Monatsalimentation gefallen ist, was es bei den übrigen denn am Ende des Jahres gibt. Das ist doch eher der Grund, warum die Besoldungstabelle des Bundes "immer" höher ausfällt....
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Alexander am 28. März 2016, 14:44 Uhr
Du meinst eher umgekehrt oder?
Verzeihung.
Ja so meinte ich es. :-)
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: lampuser am 28. März 2016, 21:15 Uhr
@ Karsie... mal den ODP abwarten. Es sollen bald die ersten Änderungen kommen. Nur nicht immer jammern.

Ich gebe Rainer vollkommen recht.

Macht von eurem Recht gebraucht.. wer nicht gewerkschaftlich (VBB) organisiert ist und sich net engagiert in unseren Verbänden, der hat es gar nicht verdient zu jammern. Weil nur durch das ewige Rumgenöhle ändert sich nichts. Es müssen die Probleme aufs Papier gebracht werden!
Und dann in mühseligem Klinkenputzen den Entscheidungsträgern näher gebracht werden. Dies machen, manche mögen es nicht glauben, unseree Verbände der VBB und VdBwFw.
Ich engagiere mich, ich gebe Probleme weiter und ja ich werde versuchen mich gegen den Bescheid vom Zentrum und anderem auf dem rechtlichen Weg wehren!

Wir haben Jahrzehntelang auf einer Burg der Glückseligkeit gelebt! Wichtige Entscheidung und organisatorische Weiterentwicklungen wurden, wie allen bekannt sein sollte, verschlafen, ignoriert und waren nicht gewollt!

Nun haben wir unsere zentrale Steuerstelle... und ich bin nunmal einer der Optimisten, die langsam sehen, dass dort einiges geschieht und man versucht Jahrzehnte von Misswirtschaft aufzuarbeiten. Gebt den Kollegen mal Zeit. Das Zentrum ist nicht mal 5 Jahr aktiv.
Zudem und da spreche ich nun aus persönlicher Erfahrung, sind das Zentrum, BAIUD etc. interessiert an Ideen, Verbesserungsvorschlägen aber auch konstruktiver Kritik. Man muss hierzu sich nur dem ZVDBw /Intranet widmen, den richtigen Ansprechpartner ausfindig machen und dort mal anrufen und danach ggf. das Gespräch als Notiz nachsenden. Ich bekam öfters mal zu hören: Sie sind der Erste der das sagt... Obwohl jeder auf der Wache meckert oder was besser weiß.

Mir ist aber auch klar, dass nun viele zwangsweise aus ihrem Trott geholt werden und feststellen, dass sich ihre "heile" Welt nun plötzlich verändert... man teilweise nun was für sein Geld arbeiten muss... ;)
Vielleicht sollten diejenigen mal einen Blick in die Berufsfeuerwehren, Werkfeuerwehren etc. werfen und sehen was da heutzutage Alltag ist.

Dieses gejammert nervt. Aber in ein paar Jahren wird sich das bei dem ein oder anderen dann durch die anstehende Rente oder Pension auch von selbst erledigt haben und das Zentrum nach vielleicht 10 Jahren Arbeit zahlreiche Erfolge und Verbesserungen melden kann.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: elagabalu am 07. April 2016, 19:32 Uhr
@Rainer; ich habe Anno Domini, im Jahre des Herrn 2014 Klage über VBB via DBB eingereicht .....interessiert den Bund nicht, jedem anderem hätte man den Lohn gepfändet, der Dienstherr sitzt das aus-Untätigkeitsbeschwerde, sitzt er aus. Ist ein Spaß, der nicht zum Lachen ist, wenn ich wieder Erwarten iiirrrggeeendwann mal Geld sehen sollte, freu ich mich, alleine der Glaube fehlt.

-ABER, ansonsten ist wirklich, wenn auch spät, vieles besser geworden.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: lampuser am 10. April 2016, 19:25 Uhr
Update:
Nach juristischer Beratung und der Erfahrung schon gelaufener Prozesse anderer Kollegen, habe ich mich entschlosen meinen Widerspruch zurückzuziehen. Die Erfolgschancen sind sehr schlecht. Die vorhandene Vergütung ist juristisch gesehen mehr als üblich und somit nicht weiter anfechtbar.  Also überlegts euch den Bescheid doch zu aktzeptieren.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Rainer am 10. April 2016, 20:57 Uhr
Worauf bezieht sich Dein Widerspruch?

Gruß

Rainer
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: SG am 11. April 2016, 13:07 Uhr
Wenn dein Widerspruch sich auf die Vergütung bezieht/bezogen hat, dann hast du recht lampuser.

Wer jedoch seinen Widerspruch auf Freizeitausgleich bezieht/bezogen hat, der hat, laut meiner juristischen Beratung und der Erfahrung schon gelaufener Prozesse anderer Kollegen sehr gute Chancen.

Gruß
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: heizerdahm am 11. April 2016, 13:27 Uhr
Hallo
Was ist überhaupt mit dem erhöten DUZ bzw Feuerwehrdienstzulage? In meiner Aprilabrechnung war davon wieder nichts zu sehen....Gibts da neue Infos?
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Alexander am 11. April 2016, 13:39 Uhr
Wenn dein Widerspruch sich auf die Vergütung bezieht/bezogen hat, dann hast du recht lampuser.
Die Mehrarbeit war primär immer in Freizeit auszugleichen, nur wenn innerhalb von 12 Monaten kein Freizeitausgleich erfolgen kann, durfte es in barer Münze abgegolten werden.
Ein Anrecht auf Bezahlung bestand nie.

Hallo
Was ist überhaupt mit dem erhöten DUZ bzw Feuerwehrdienstzulage? In meiner Aprilabrechnung war davon wieder nichts zu sehen....Gibts da neue Infos?

Du kannst eigentlich immer damit rechnen, das sowas 3-6 Monate dauert.
Da es aber durch ist, bekommst du das Geld so oder so nachgezahlt.
Habt doch einfach ein wenig Geduld.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: lampuser am 13. April 2016, 11:06 Uhr
bzgl. DUZ, Feuerwehrzulage etc. gibt es anscheind Probleme mit SASPF diesen richtig einzupflegen.
Das Problem ist dem Ministerium bekannt. So zumindest lautet die Antwort auf Nachfrage.
Jedoch ist es anscheinend nicht so leicht zu lösen gewesen.  Auch aufgrund unserer 48h Regelung.
Laut letzten Internas soll dies nun mit der Mai-Abrechnung behoben werden.
Wir werden sehen.

Ich weiß, dass der HPR und der VBB an der Sache dran sind.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Flohfeuerwehr am 13. April 2016, 17:01 Uhr
Quelle:
Verband der Beamten der Bundeswehr e.V. - VBB

Neues in Sachen Bundeswehrfeuerwehrzulage

Uns erreichen derzeit vermehrt Fragen, wann denn nun endlich die erhöhte Bundeswehrfeuerwehrzulage ausgezahlt wird. Rein rechtlich ist hier alles geklärt - die Erhöhung gilt ab dem 01.01.2016. Wie uns heute noch einmal bestätigt wurde, liegt die fehlende Berücksichtigung und Auszahlung an einem technischen Problem. Dieses wird derzeit behoben und die Verantwortlichen gehen davon aus, dass nun eine Berücksichtigung voraussichtlich mit den Mai-Bezügen erfolgen kann.
Wir bleiben weiter dran!
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Moinsen am 23. April 2017, 11:43 Uhr
Moin,

ich finde, dieser externe Artikel macht indirekt Werbung für uns!

http://www.trier-reporter.de/deutlich-hoehere-anforderungen/


Belsatungen durch Rettungsdienst, zusätzliche Ausbildungen zum Notfallsanitäter und deutlich mehr Geld in der Tasche!

Bei allem Gemeckere, einfach mal auf das Wesentliche schauen
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: a2schit am 23. April 2017, 12:41 Uhr
Generell gebe ich Dir recht, aber Opa und Oma sagten früher schon, man solle sich nicht zu sehr am Schlechten orientieren. Wobei hier erst mal Schlecht bewiesen sein muss...
Mal davon abgesehen, einige Kommunen ihre  NotSan in A8 / 9 heben, der Weg wird allgemein dorthin gehen..... müssen.
Und wenn man mal richtig recherchiert, kann die Besoldung des Bundes nicht 1-1 mit den einzelnen Ländern verglichen werden.... 
A sind gewisse Beträge, wie z.b. anteiliges Weihnachtsgeld oder Ähnliches , mit in die monatlichen Bezüge eingerechnet und werden nicht als Einmalbezug ausgegeben.
B gibt es noch den Unterschied der Beihilfe und freihe Heilfürsorge....
Man muss genauer schauen, dann könnte man diesbezüglich erst von deutlich höheren Bezügen sprechen.
C gibt es auch noch immer Kommunen, deren Feuerwehren nichts mit Rettungsdienst zu tun haben... ;-)
Also auch hier nicht alles pauschal..... genau hinschauen muss man, dann kann man solche Sätze im Interview geben.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Andichan am 24. April 2017, 07:16 Uhr
Nun ich stehe wohl mit meiner Meinung so ziemlich alleine da und doch stehe ich dazu. Es tatsächlich so das der Anteil des Rettungsdienstes stetig steigt. Das dies seit jahrzehnten Aufgabe der Feuerwehr  war und ist wissen wir, nur ist der o.g. Tatsache auch an der Zeit diese Tätigkeitsfelder zu trennen. Natürlich nur dort, wo es schon heute zu Problemen kommt beides zu bedienen. Auch ist es richtig,  dass weiterhin gut ausgebildete Feuerwehrleute die Arbeit ausführen sollen, nur eben Fokus auf Feuerwehrspezifische Tätigkeit, die ebenfalls deutlich im Umfang zugenommen haben, zu belassen. Denn so kann man eine Überforderung der EK entgegen zu steuern.

Dies ist meine Meinung dazu.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Hennes am 24. April 2017, 14:07 Uhr
Also ich kann Andichan nur zustimmen! Ich bin seit 26 bei der BF in NRW . Die Anzahl der RD Einsätze hat sich bei uns im vergleich zum Vorjahr um fast 30% gesteigert. Dieser Umstand frist förmlich die Kollegen auf. Die eigentliche Tätigkeit als Berufsfeuerwehr Mann/ Frau gerät immer mehr in den Hintergrund. Ich bin mal gespannt wo das noch Enden soll.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Hennes am 24. April 2017, 14:19 Uhr
Seit 26 Jahren...
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Jochen 1511 am 24. April 2017, 16:28 Uhr
Dazu sollte ma aber auch sagen warum die Kollegen dann nachts teilweise raus müssen. Ein guter Freund von mir hat bei einer "kleineren" BF gelernt und ist dann natürlich in der Anfangszeit viel Rettung gefahren. Das beste was er dann erzählt hat, war als er tatsächlich Nachts um halb 4 raus musste wegen einem eingewachsenem Zehennagel...
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Hennes am 24. April 2017, 16:52 Uhr
Ja das ist das Hauptprobleme. Die wenigsten die uns rufen benötigen den RD.
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Andichan am 24. April 2017, 19:32 Uhr
Ja das ist das Hauptprobleme. Die wenigsten die uns rufen benötigen den RD.

Eigendlich ist es völlig egal zu welcher Art von RD Einsätzen die Kollegen ausrücken, sei es wegen einer verschleppten Erkältung, weil wieder ein Elternpaar einen Termin in der Disco hat und das Kind dazu stört oder eben weils gerade mal wichtig ist. Die Vielzahl von RD Einsätzen überfordern die meisten Wachen der BF die den RD mitfahren.

Eines wollte ich jedoch auch noch schreiben. Immer wieder kann man hier lesen wie User davon berichten, wie schön es doch wäre den RD auch auf unseren Wachen zur Normalität werden zu lassen. Nun es ist schon von Vorteil, wenn Kollegen die entweder die Ausbildung schon haben und diese weiter auffrischen möchten. Aber dass alle Kollegen zum Rettungsassistenten oder höher ausgebildet werden sollten finde ich für Falsch. Ich kann nur sagen, dass seit Beginn der neuen "Ära BwFw" das Arbeitsaufkommen gerade in der Verwaltung um geschätzte 300% gestiegen ist und viele Wachen die bisher gestellten Pflichtaufgaben, wie Ausbildung schon heute kaum zwingen, neben ihrer eigentliche Arbeit auf den Plätzen dies auch noch reißen sollen, wird kaum machbar sein.


Andichan
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Hennes am 24. April 2017, 19:49 Uhr
Das die BwF keinen Regelrettungsdienst fährt war der Hauptgrund meiner Bewerbung bei der BwF. Ich denke Ihr solltet das auch so beibehalten. Das ist Euer Alleinstellungs Merkmal!
Titel: Antw: Attraktivität Bundeswehr-Feuerwehr?
Beitrag von: Hennes am 24. April 2017, 19:53 Uhr
Ich habe mit 49 Jahren noch die Prüfung zum Notfallsanitäter machen dürfen/ müssen und kann sagen das diese kein Spaß ist.