BwF Community Forum

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung nach DS-GVO | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

Autor Thema: Mündliches Vorstellungsgespräch  (Gelesen 6663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Beitrag Starter
  • fschjgt10

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 18
    • Letzter Login :14. August 2017, 13:10 Uhr
    Hallo,

    ich habe eine Einladung zum Vorstellungsgespräch am 02. Juli 2014 im KC Stuttgart bekommen.

    Eine Frage: Ist es normal, dass man so viele Beglaubigungen und Nachweise ( Personalbogen, Zeugnisse, Auszug aus dem Verkehrszentralregister, 3 Passbilder, Geburtsurkunde , usw.) zu diesem Vorstellungsgespräch mitbringen muss?

    Kann mir jemand so ungefähr sagen, was mich während dieses Gesprächs erwartet?

    Gruß FschJgT10
     



    Grisu75

    • Erklärbär
    • ***
    • Beiträge: 255
    • Dankeschön: 21 mal
    • Letzter Login :Heute um 07:22
    Antwort #1 am: 23. Juni 2014, 12:41 Uhr
    Über die Unterlagen, die du mitbringen sollst kann ich nichts sagen. Das Gespräch selber kann sehr unterschiedlich laufen. Aus eigener Erfahrung weis ich, dass Fragen zum aktuellen Tagesgeschehen (Politik, Allgemeinwissen) beim Bewerber vor mir kamen. Von mir wollten sie dann mehr persönliche Dinge z.B. aus meinem bisherigen Berufsleben, Familie etc. wissen oder wie ich mir den Dienst bei der BWFW vorstelle. Ein selbstsicheres und natürliches auftreten kann aber nicht schaden.
    Wenn jeder nur an sich denkt, ist auch an alle gedacht ;)
     


    Martin

    • Administrator
    • *
    • Beiträge: 878
    • Dankeschön: 144 mal
    • Geschlecht: Männlich
    • Letzter Login :Gestern um 17:25
    • + Carpe diem +
      • bundeswehr-feuerwehr.de
    Antwort #2 am: 23. Juni 2014, 12:42 Uhr
    Was meinst du genau...?

    Beginnst du die Laufbahnausbildung?
    Meinst du das Gespräch nach dem sportlichen/schriftlichen Test (Auswahlverfahren)?

    Das hier schon gelesen?

    Wie sieht der mündliche Teil des Auswahlverfahren aus?
    « Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 12:44 Uhr von Martin »
    Gruß Martin ;-)

    Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 883
    • Dankeschön: 77 mal
    • Letzter Login :Gestern um 19:02
    Antwort #3 am: 23. Juni 2014, 12:45 Uhr
    Ja, die wollten bei mir auch alles beglaubigt haben.
    Wenn ich deinen Nick richtig deute warst/bist du ja beim Bund.
    Geh einfach zu deinem Spieß und lasse alles beglaubigen, sonst wirst du arm.
     



  • Beitrag Starter
  • fschjgt10

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 18
    • Letzter Login :14. August 2017, 13:10 Uhr
    Antwort #4 am: 23. Juni 2014, 12:54 Uhr
    Vielen Dank für eure Antworten.

    @ Alexander: ich war beim Bund, bin es momentan leider nicht mehr. Genau, wegen der Kosten habe ich mich so gewundert. Wenn ich das bei uns im Rathaus beglaubigen lasse, kostet mich jede Beglaubigung 5,00€ und es sind 8-10 Beglaubigungen die ich zum Vorstellungsgespräch mitbringen soll.
    Deshalb habe ich mich gewundert, denn man hat die Ausbildungsstelle ja noch nicht sicher und ich kannte das bis jetzt nur so, dass die Firmen Beglaubigungen nach der Einstellung bzw. der Zusage haben wollten.

    @Martin: Ich meine das Gespräch nachdem man den schriftlichen und sportlichen Teil des Auswahlverfahrens bestanden hat.

    Des Weiteren habe ich mich auch darüber gewundert, dass ich schon einen Personalbogen zugeschickt bekommen habe, den ich auch ausgefüllt zum Gespräch mitbringen soll.
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 883
    • Dankeschön: 77 mal
    • Letzter Login :Gestern um 19:02
    Antwort #5 am: 23. Juni 2014, 13:22 Uhr
    Zitat von: "fschjgt10" post=4195

    @ Alexander: ich war beim Bund, bin es momentan leider nicht mehr.

    Keinen Kontakt mehr zu Bund?
    Notfalls ruf beim BwDLZ bei dem nächsten Standort an und frag nach wie es mit Beglaubligungen für die "WBV" aussieht.
     


  • Beitrag Starter
  • fschjgt10

    • Neuling
    • *
    • Beiträge: 18
    • Letzter Login :14. August 2017, 13:10 Uhr
    Antwort #6 am: 23. Juni 2014, 13:40 Uhr
    Musstest du auch so viele Beglaubigungen und einen Personalbogen mitbringen?

    Wie lange hat das Gespräch bei dir ungefähr gedauert?

    Hat man direkt im Anschluss direkt die ärztliche Untersuchung oder gibt es dafür noch einen gesonderten Termin?
     


    Alexander

    • Inventar Mitglied
    • *****
    • Beiträge: 883
    • Dankeschön: 77 mal
    • Letzter Login :Gestern um 19:02
    Antwort #7 am: 23. Juni 2014, 14:51 Uhr
    Zitat von: "fschjgt10" post=4197
    Musstest du auch so viele Beglaubigungen und einen Personalbogen mitbringen?

    Ja, Zeugnisse, Gesellenbrief und was weiß ich noch alles.
    Einen Personalbogen hab ich nicht ausfüllen müssen, aber sowas ändert sich ja alle Tage.

    Zitat von: "fschjgt10" post=4197

    Wie lange hat das Gespräch bei dir ungefähr gedauert?

    Rund 20 Minuten.

    Zitat von: "fschjgt10" post=4197

    Hat man direkt im Anschluss direkt die ärztliche Untersuchung oder gibt es dafür noch einen gesonderten Termin?

    Nein, die Einladung zum Amtsarzt kam später, ca 2 Monate.
     



     

    bundeswehr-feuerwehr.de
    Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
    sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!