22. Februar 2017, 07:18 Uhr

| Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung | Impressum / Kontakt | Fragen stellen... aber Wo und Wie? Regeln zur Netiquette... |

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 13
  • Punkt Bots: 6
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 1
  • Punkt Benutzer Online:

* Letzten Beiträge

Antw: Direkteinstellung von AllGeier
[15. Februar 2017, 08:11 Uhr]


Direkteinstellung von sven83
[14. Februar 2017, 19:34 Uhr]


Antw: Beamtentauglichkeitsuntersuchung von smud2205
[10. Februar 2017, 10:04 Uhr]


Antw: Beamtentauglichkeitsuntersuchung von Jimmy
[10. Februar 2017, 09:45 Uhr]


Antw: Beamtentauglichkeitsuntersuchung von smud2205
[10. Februar 2017, 08:39 Uhr]

Autor Thema: Wie hoch ist der Verdienst während der Laufbahnausbildung bzw. danach?  (Gelesen 5101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Martin

  • Administrator
  • *
  • Beitrag Starter
  • Beiträge: 773
  • Dankeschön: 80 mal
  • Geschlecht: Männlich
  • Letzter Login :Gestern um 09:03
  • + Carpe diem +
    • bundeswehr-feuerwehr.de
Für den Verdienst während der Laufbahnausbildung bzw. danach habe ich ein pdf-Dokument bereitgestellt in dem ihr einige Beispiele im Bezug auf Bruttobezüge nachverfolgen könnt.

Die Bruttobezüge sind alle auf der Basis der Beamtenbesoldungstabelle erstellt.

Siehe im Downloadbereich
Beispiele für Brutto- / Nettobezüge
Gruß Martin ;-)

Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
 


Offline Roland112

  • Neuling
  • *
  • R
  • Beiträge: 2
  • Letzter Login :26. September 2013, 10:31 Uhr
Hi,

ich hätte da auch noch mal eine Frage zu. Und zwar interessiere ich mich für die mittlere Beamtenlaufbahn, nur wenn ich mir die Anwärterbezüge anschaue (und ich das aus der Tabelle richtig verstanden habe), dann würde ich gerade mal ca. 900 - 1000 Euronen netto bekommen und das wäre in meinem Fall als Familienvater (34 J., verh., 1 Kind und ein haus das abbezahlt werden möchte) leider zu wenig. Gibt es hier vielleicht noch Beihilfen? Oder ist dies bei der Einstellung auch eine Verhandlungssache (was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kann  :blink: )? Kann mir sonst jemand sagen, an welche Stelle ich mich wenden muss die mir so etwas vielleicht vorher mitteilen kann, weil ansonsten brauche ich den ganzen Aufwand für die Bewerbung (leider) nicht betreiben.

Vielen Dank schon mal für die Antworten (und sorry wenn ich jetzt den falschen Thread erwischt habe !?!)  ;)
 

Offline Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • A
  • Beiträge: 820
  • Dankeschön: 55 mal
  • Letzter Login :Gestern um 19:12
Du bekommst Reisebeihilfen, ansonsten bekommst du nur Beihilfe fürn Krankheitsfall.
Zu deinen Anwärterbezügen kommt noch ein Familienzuschlag, dieser beträgt ca 210 €, als Verheirateter mit Kind. Zusätzlich erhälst du ja dein normales Kindergeld und anschließend mußt du noch ca 50-70€ für die Private Krankenversicherung abziehen.
 

Offline Matze

  • Neuling
  • *
  • M
  • Beiträge: 41
  • Letzter Login :19. Februar 2017, 16:00 Uhr
Während der Laufbahnausbildung bekommt man ja als ehemaliger Soldat 90% der letzten Dienstbezüge + Anwärter Bezüge. Wie sieht es nach der Ausbildung aus, bei Übernahme als Brandmeister?
75% oder 60% + normales Gehalt (A7)?
 


Offline smud2205

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Letzter Login :20. Februar 2017, 17:38 Uhr
Also verstehe ich das richtig.
Ich bekomme als ehemaliger SaZ'ler 90% vom letzten Sold zuzüglich des Anwärterbezüge? Richtig?

Werde wohl ab  evtl. November (hoffe ich) die Ausbildung im mittleren Feuerwehrtechnischen Dienst beginnen.
Mir geht es halt nur drum das meine Familie  (Frau+3 Kinder) nicht am Hungertuch nagen müssen während der Ausbildung.

War früher (2001) Stuffz.  Also A7 plus Erfahrungstufe 4 daswaren damals 3400 DM davon 90% sind ca 1400€ plus die 1800 Anwärterbezüge.
Ligen ich da richtig?

Hoffe mir kann da jemand behilflich sein.
Dank im voraus
 

Offline Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • A
  • Beiträge: 820
  • Dankeschön: 55 mal
  • Letzter Login :Gestern um 19:12
Ähh, wann scheidest du aus bzw bist du ausgeschieden?
Werde daraus nicht ganz schlau.
Du schreibst du warst 2001 Stuffz.
Wie willst du 16 Jahre später Übergangsgebührnisse bekommen?
Übrigens gabs 2001 noch keine Erfahrungsstufen.
Sollte dein Ausscheiden schon über 21 Monate zurückliegen, bekommst du deine Anwärterbezüge, Familienzuschlag und Kindergeld.
Aber keine Übergangsgebürnisse mehr.
« Letzte Änderung: 06. Februar 2017, 16:21 Uhr von Alexander »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: smud2205

Offline Ragefire

  • Neuling
  • *
  • R
  • Beiträge: 1
  • Letzter Login :07. Februar 2017, 08:37 Uhr
Ist bekannt in welchem Rahmen die Reisebeihilfe realisiert wird ?
 

Offline Alexander

  • Inventar Mitglied
  • *****
  • A
  • Beiträge: 820
  • Dankeschön: 55 mal
  • Letzter Login :Gestern um 19:12
Ist bekannt in welchem Rahmen die Reisebeihilfe realisiert wird ?
So wie es ihm Rahmen der TGV drin steht.
 


Offline Martin

  • Administrator
  • *
  • Beitrag Starter
  • Beiträge: 773
  • Dankeschön: 80 mal
  • Geschlecht: Männlich
  • Letzter Login :Gestern um 09:03
  • + Carpe diem +
    • bundeswehr-feuerwehr.de
Wenn es um TGV weiter geht... dann steht hier schon etwas über TG

http://www.bundeswehr-feuerwehr.de/index.php?topic=1633.0

Dort bitte weiterführen...
Gruß Martin ;-)

Kein Support per Private Mitteilungen (PM) durchführen, ausschließlich nur privates. Fragen gehören ins Forum! | Bitte die Regeln zur Netiquette... beachten, danke. | Meine Beiträge sind private Äußerungen und unverbindlich.
 

 



bundeswehr-feuerwehr.de
Bei der Website www.bundeswehr-feuerwehr.de handelt es sich um keine offizielle Website des Bundesministeriums der Verteidigung,
sondern um ein auf privater Basis betriebenes Projekt!